Timo Glock wird vom Reisefieber geheilt

Von Ivo Schützbach
Formel 1
Weniger Reisen: Timo Glock freut sich

Weniger Reisen: Timo Glock freut sich

Verglichen mit der Formel 1 ist der Terminkalender der DTM überschaubar. Timo Glock ist nach seinem Wechsel zum DTM-Team von BMW nicht böse darüber.

«Die Reiserei, die viele Zeit auf Flughäfen, das werde ich an der Formel 1 gar nicht vermissen», sagte Timo Glock zu SPEEDWEEK.de. «Das ist in der Formel 1 extrem viel, es wurden immer mehr Überseerennen. Irgendwann zieht es die Energie aus dir heraus, speziell zum Saisonende hin, wenn du ab Singapur nur noch mit dem Flieger unterwegs bist und zwischendurch auch immer wieder mal nach Hause fliegst. Ich habe mit der Zeitumstellung zwar einen ganz guten Rhythmus gefunden, aber nach dem letzten Rennen kommt trotzdem der Hammer und der Körper nimmt sich die Auszeit. Dann bist du auch mal ein oder zwei Wochen krank, das gab es alles schon.»

Bei Marussia hat Glock in der Formel 1, zumindest was die Platzierungen anbetrifft, keine grossen Erfolge gefeiert. Wie gross ist die Motivation, mit BMW in der DTM weiter vorne zu landen? «Meine Motivation ist riesengross», unterstreicht der 30-Jährige. «Ich bin von den Zeiten nicht vier Sekunden weg, sondern nur die ein oder andere Zehntelsekunde. Dann macht es auch mehr Spass, ganz klar. Nichtsdestotrotz habe ich die letzten Jahre genau so viel Spass gehabt, ein Formel-1-Auto zu bewegen – aber nur bis zum Rennen. Im Rennen fuhr ich 20 Runden, dann kamen die ganzen blauen Flaggen und das Rennen war so gut wie vorbei. Das wird mir in der DTM hoffentlich nicht passieren.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE