Adrian Sutil: «Das ist mein bestes Auto»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Adrian Sutil

Adrian Sutil

Top in Australien, Flop in Malaysia: Der Deutsche über seine Formel-1-Rückkehr.
Es war ein Comeback-Märchen, wie es eben nur die Formel 1 schreiben kann: Adrian Sutil, nach der Nachtklub-Affäre just vor zwei Jahren hier in Shanghai und der Zwangspause 2012, war von Vielen abgeschrieben worden.

Voreilig, wie sich zeigte.

Force India machte seinen früheren Piloten zu seinem neuen, und Adrian Sutil führte von den Runden 14 bis 20 und 39 bis 42, als hätte er in seinem Leben nie etwas Anderes getan.

In welch emotionale Extreme die Formel 1 einen Fahrer stürzen kann, zeigte sich nur eine Woche nach der tollen Darbietung von Melbourne: Sutil musste (wie Force-India-Stallgefährte Paul Di Resta) wegen defekter Radmuttern aufgeben, aus der Traum vom Aufstocken des Punktekontos.

Adrian Sutil: «Die Rückkehr fiel mir einfach, denn das ist das beste Auto, das ich je gefahren habe – leicht zu kontrollieren, es springt mit den Reifen sanft um, ich könnte mir nicht mehr wünschen. Alles lief eigentlich super, bis wir das Problem mit den Radmuttern hatten. Aber das sollte hier keine Sache mehr sein. Also bin ich fürs kommende Wochenende sehr optimistisch, ein gutes Ergebnis wie in Australien zu erkämpfen. Mein Ziel muss es sein, aufs Siegerpodest zu kommen!»

Wieso ist der Wagen so gut?

«Wenn wir das wüssten, würden wir das Auto immer so bauen!» lacht Sutil. «Ich glaube, es ist einfach ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren – Aerodynamik, Mechanik, die Art und Weise, wie ein Auto mit den Reifen interagiert, Verschiedenes eben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 27.11., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE