Alex Wurz: «Mark Webber hat genug von der Politik»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1

Der ehemalige GP-Pilot und heutige Langstrecken-Fahrer Alex Wurz spricht über Mark Webbers Entscheidung, der Formel 1 Ende Saison den Rücken zu kehren.

Alex Wurz ist einer der Dauergäste im Formel-1-Fahrerlager. Der 69-fache GP-Pilot ist der Königsklasse als Fahrer-Berater und TV-Experte treu geblieben. Daneben tritt der 39-jährige Österreicher in der Langstrecken-Meisterschaft WEC an.

Deshalb ist Wurz ein beliebter Interview-Partner, wenn es um den Rücktritt von Red-Bull-Racing-Pilot Mark Webber geht. Denn der 36-jährige Australier verlässt die Formel 1, um eine zweite Karriere als Porsche-Werksfahrer in der WEC zu starten.

 Weniger Politik als in der Formel 1

«Überraschen tut’s mich nicht, die Einheit zwischen dem Team und ihm war in letzter Zeit nicht mehr ganz so gross», erklärt Wurz auf Nachfrage von SkyTV. Er ist überzeugt: «Mark ist hungrig, er will irgendwo hin, wo er wieder fahren darf, wo es um nichts anderes geht. Und das kann er in der Langstrecken-Meisterschaft natürlich, das kann ich bestätigen.»

Wurz weiss: «Die WEC ist einfach, wir sind alle Fahrer, die fürs Fahren bezahlt werden. Die Rennfahrerei steht im Mittelpunkt, da ist viel weniger Politik im Spiel als in der Formel 1. Und ich bin überzeugt, dass Webber genug hat von der Politik. Ich kann das verstehen, so ging es mir damals auch, als ich meine Formel-1-Karriere beendete. Ich bin überzeugt, dass er in der Langstrecken-Meisterschaft viel Spass haben wird.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
16