Reifendebakel gut für Silverstone und Hockenheim?

Von Rob La Salle
Formel 1
Felipe Massa mit einem geplatzten Hinterreifen in Silverstone

Felipe Massa mit einem geplatzten Hinterreifen in Silverstone

Was beim Nürburgring nicht möglich war, hat Hockenheim umgesetzt: Ein früher Vorverkauf. Das Beispiel Silverstone zeigt – das lohnt sich sehr.

Die Pleite am Nürburgring hatte weitreichende Konsequenzen, auch was den Zuschauer-Aufmarsch vom vergangenen Wochenende angeht. Weil sehr spät erst klar wurde, dass der Grosse Preis von Deutschland am Fusse der Nürburg gesichert ist, fiel das lukrative Weihnachts-Geschäft beispielsweise ins Wasser. Da haben es die Renn-Organisatoren von Silverstone und Hockenheim leichter.

In Sachen Reifen war der britische Grand Prix zwar ein Desaster, in Sachen Fan-Interesse offenbar nicht: In den Tagen nach dem unter strahlender Sonne ausgetragenen WM-Lauf wurden doppelt so viele Karten für die Ausgabe 2014 verkauft als im Vorjahr!

Im kommenden Jahr gastiert die Königsklasse des Motorsports vom 18. bis 20. Juli (Termin vorbehaltlich FIA-Bestätigung) wieder im badischen Motodrom. Die Hockenheim-Ring GmbH hat die Ampel schon jetzt auf Go gestellt und startet den Vorverkauf für den «Grossen Preis Santander von Deutschland 2014». Die Tickets können ab sofort platzgenau im Online-Ticketshop unter www.hockenheimring.de oder während der Geschäftszeiten über die Ticket-Hotline +49 (0) 6205 – 950 222 gebucht werden. Noch bis zum 31. Dezember 2013 haben Käufer die Chance, sich ihr Ticket zum absoluten Frühbucher-Bestpreis zu sichern. Sitzplatztickets im Motodrom sind bereits ab 99 Euro erhältlich.

Ein Ticket, viele Perspektiven. Alle Ticketinhaber haben 2014 die Möglichkeit, sich das Renngeschehen der Formel 1 aus mehreren Perspektiven anzusehen, da die Bereiche Spitzkehre und Parabolika nicht separat verkauft werden, sondern mit jedem Ticket frei zugänglich sind. Dies ist ein echter Mehrwert für alle Fans, die sowohl die Action im brodelnden Motodrom als auch Highspeed hautnah in der Parabolika sowie den perfekten Bremspunkt an der Spitzkehre live erleben möchten.

Mehr Informationen sowie die komplette Preisliste für das deutsche Formel 1-Rennen 2014 finden Sie unter www.hockenheimring.de.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 18.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 18.01., 18:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 18.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 18.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE