Ungarn-GP: Die Chancen von Mercedes schmelzen dahin

Von Mathias Brunner
Formel 1
Da nützt der ganze Einsatz von Nico Rosberg nichts: Mercedes ist zu langsam

Da nützt der ganze Einsatz von Nico Rosberg nichts: Mercedes ist zu langsam

Die Silberpfeil-Stars Rosberg und Hamilton wissen: Das heisse Sommerwetter von Ungarn ist eine unüberwindliche Hürde zum GP-Sieg auf dem Hungaroring.

Für den BBC- und SPEEDWEEK-Technikexperten Gary Anderson steht fest: «In Rennen, wo die Leistungsfähigkeit von den Hinterreifen begrenzt wird, hat Mercedes keine Chance. Und die Umstellung bei den Reifen hat nichts an der Tatsache geändert – heisse Temperaturen sind Gift für Mercedes.» Ungarn scheint ein solches Rennen zu sein.

Nico Rosberg fasst es in einem Satz zusammen: «Ich glaube nicht, dass wir hier den notwendigen Speed haben, um ein Wörtchen um den Sieg mitreden zu können. Die Autos von Red Bull Racing sind sehr schnell, und einige andere Fahrzeuge sind auch besser unterwegs als wir. Es stimmt schon: je wärmer, desto schlechter für uns. Und wir stehen vor dem heissesten Rennen des Jahres.»

Lewis Hamilton pflichtet seinem Stallgefährten bei: «Im Dauerlauf hat sich gezeigt, dass Mark Webber acht Zehntel pro Runde schneller war als sich. Ferrari ist konkurrenzfähig, mit den Lotus ist auch zu rechnen, aber die Autos von Red Bull Racing sind quasi in einer anderen Erdumlaufbahn.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE