Bedauern beim Red Bull Racing-Duo

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Webber: «Wir werden wiederkommen»

Webber: «Wir werden wiederkommen»

Die Red Bull Racing-Piloten Mark Webber und Sebastian Vettel bedauern, dass der Formel-1-Zirkus zum vorerst letzten Mal in Silverstone halt macht.

«Das wird nicht der letzte Grand Prix in Silverstone sein», ist Mark Webber überzeugt. «Donington ist eine wunderschöne Motorrad-Strecke und Silverstone ein fantastischer Auto-Rundkurs, deshalb denke ich, die sollten alles beim Alten belassen – ich glaube, wir werden wiederkommen.»

Einen der schönsten Momente auf der traditionsreichen Strecke erlebte der Australier 2008: «Im letzten Jahr startete ich von der ersten Reihe. Auch wenn es im Rennen nicht nach Plan lief, im Qualifying vom Samstag zahlte sich unsere Strategie aus. Da unser Werk nur einige Kilometer von der Strecke entfernt liegt, waren viele Mitarbeiter vor Ort, um uns zu unterstützten. Das war ein besonderer Tag für mich.»

Sein Teamkollege Sebastian Vettel, der vom achten Startplatz ins Rennen ging, bestritt im letzten Jahr sein Silverstone-Debüt. «Deshalb verbinden mich nicht so viele Erinnerungen mit dieser Strecke.»

Trotzdem bedauert der Sieger von China, dass die Strecke im kommenden Jahr nicht mehr im WM-Kalender auftaucht. «Ich finde das eine Schande, denn es ist ein traditionsreicher Kurs mit vielen schnellen Kurven, was die Rennen für Fans und Fahrer gleichermassen spannend macht.»

Der 21-jährige Heppenheimer freut sich schon auf die Dernière vom Sonntag: «Fast die ganze Red Bull Racing-Truppe wird aus Milton Keynes anreisen, um Mark und mir zuzujubeln, das wird eine spezielle Atmosphäre.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE