Theissen: «Starre Haltung der FIA»

Von Mathias Brunner
Formel 1
theisen

theisen

BMW-Sportdirektor Mario Theissen über die Pläne der FOTA, eine eigene Rennserie zu gründen.

Es ist bizarr: Auf der Rennstrecke kämpfen einige der besten Rennfahrer der Welt um Hundertstelsekunden, neben der Rennstrecke kämpfen einige der hellsten Köpfe des Motorsports um die Zukunft des Sports.

Alle machen sich Sorgen, und die kritische Situation sorgt auch bei sonst so besonnenen Menschen wie BMW-Sportdirektor Dr. Mario Theissen für Worte, die nichts an Deutlichkeit offen lassen.

«Die Teamvereinigung FOTA hat sich bis zum Schluss um eine Einigung bemüht. Leider ist die FIA von ihrer starren Haltung nicht abgerückt und hat darauf bestanden, dass sich die Teams zuerst einschreiben müssen und erst anschliessend über die Regeln verhandelt wird. Das war für uns nicht akzeptabel.»

«Die FOTA sieht sich damit gezwungen, die Vorbereitungen für eine alternative Meisterschaft voranzutreiben. In der von der FOTA organisieren Serie werden die besten Fahrer und die besten Teams gegeneinander antreten. Das geschieht nach einem stabilen Reglement und in einer transparenten Führungsstruktur. Wir werden auch die Wünsche der Fans berücksichtigen, von denen wir insbesondere in den vergangenen Wochen sehr viel Unterstützung erhalten haben.»

«Seit ihrer Gründung im September vergangenen Jahres hat sich die FOTA dafür eingesetzt, die Kosten in der Formel 1 zu senken, die Attraktivität zu steigern und unabhängige Teams zu unterstützen. In dieser kurzen Zeit wurde so viel erreicht wie nie zuvor in der Geschichte der Formel 1.»

«Wir werden uns an diesem Wochenende zu diesem Thema nicht mehr äussern. Wir wollen uns hier ganz aufs Rennen konzentrieren und den Fans die Show bieten, die sie verdient haben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 27.11., 09:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 27.11., 10:15, DMAX
    Chris & Mäx: Die Oldtimer-Spezialisten
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 10:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE