Mosley kartet nach

Von Peter Hesseler
grimmiger-max-26.06.09pic

grimmiger-max-26.06.09pic

Einen Tag nach der Einigung mit der F1-Teamvereinigung FOTA unterstellt ihr der FIA-Präsident Manipulation der Medien und stellt seinen zugesicherten Rücktritt in Frage.

Wegen «vorsätzlicher Irreführung» der Medien hat Max Mosley seinen angekündigten Rückzug als FIA-Präsident im kommenden Herbst in Frage gestellt.

In einem Brief, den er einen Tag nach der Einigung mit der Teamvereinigung FOTA im Streit über die Kostensenkungsmassnahmen an FOTA-Präsident Luca di Montezemolo schickte, macht der Brite klar, dass er sich von den Formel-1-Teams durch falsche Darstellungen des Abkommens hintergangen fühlt.

Er schreibt: «Angesichts Ihrer und der FOTA’s vorsätzlichen Versuche, die Medien irre zu führen, überdenke ich meine Optionen. Mindestens bis Oktober bin ich Präsident der FIA mit voller Autorität. Danach sind es die FIA-Mitglieds-Clubs, nicht Sie oder die FOTA, die über die künftige Führung der FIA entscheiden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 01.12., 00:30, Eurosport 2
    Motorsport: Extreme E
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
8