Mercedes: Rosberg & Hamilton ohne Entwicklung besser!

Von Adam Cooper
Formel 1
Mercedes hat 2013 einiges richtig gemacht

Mercedes hat 2013 einiges richtig gemacht

Seltsames Phänomen bei den Silberpfeilen: Der Rennwagen von Nico Rosberg und Lewis Hamilton wird besser, obschon die Entwicklung des Modells W04 eingefroren worden ist!

Eine Faustregel der Formel 1 lautet: Stillstand ist Rückschritt. Wer sein Auto nicht ständig weiterentwickelt, der wird von der Konkurrenz überrollt. Aber bekanntlich gibt es keine Regel ohne Ausnahme – der Silberpfeil von Nico Rosberg und Lewis Hamilton wird scheinbar stärker, obschon am Renner des Typs W04 nicht mehr gefeilt wird. Warum?

Mercedes-Teamchef Ross Brawn bestätigt: «Auf den ersten Blick scheint das widersprüchlich und unmöglich zu sein, aber es ist wirklich so. Wir holen derzeit mehr aus dem Wagen heraus, obschon die Evolution gestoppt wurde. Der Grund dafür liegt in der Feinarbeit. Man lernt im Laufe des Jahres seinen Rennwagen immer besser kennen. Wir verstehen die Funktionsweise der Reifen besser und reagieren entsprechend mit Fein-Tuning der Aufhängungen.»

«Ich habe dieses Phänomen im Laufe der vergangenen Jahre schon ein paar Mal erlebt: Wenn du nicht mehr damit gebunden bist, neue Evo-Teile mit den bisherigen zu vergleichen, dann kannst du dich besser darauf konzentrieren, was du hast. Du kannst mehr Zeit in das Zusammenspiel zwischen mechanischer und aerodynamischer Balance investieren, du kannst in Sachen Abstimmung und Balance mehr experimentieren. Wir sprechen hier von kleinen Schritten, aber in der Summe kann das einen stattlichen Schritt nach vorne ergeben. Wir scheinen beim Set-up einen Fortschritt erreicht zu haben – vielleicht nicht genug, um Red Bull Racing zu gefährden, aber vielleicht gut genug, um Rang 2 in der Markenwertung erfolgreich zu verteidigen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE