Sauber am Träumen: Hülkenberg & Gutiérrez in Top-Ten?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Vamos Mexiko! Esteban Gutiérrez fährt bislang sehr gut

Vamos Mexiko! Esteban Gutiérrez fährt bislang sehr gut

Kann Sauber nach missglückten Rennen in Indien und Abu Dhabi endlich an die Form von Japan anschliessen? Allein dort fuhren beide Fahrer in die WM-Punkte.

Nico Hülkenberg Sechster im Japan-GP von Suzuka, Esteban Gutiérrez hinter ihm Siebter – das ist Marke, an der sich Sauber selber messen muss. Angesichts der Leistungen am ersten Trainingstag von Austin (Texas) sollten die Schweizer in der Lage sein, an diese tolle Leistung anzuknüpfen. Hier die Wortmeldungen von Sauber.

Nico Hülkenberg (am Morgen Neunter, am Nachmittag Siebter): «Die Verzögerung wegen des Nebels im ersten freien Training heute Morgen war eher ungewöhnlich. Aber als es dann losging, verlief alles nach Plan, und wir konnten das Programm, das wir geplant hatten, gut abarbeiten. Das Auto war in Ordnung, und die Leistung war recht vielversprechend. Allerdings denke ich, dass wir uns noch verbessern können. Ich bin mit der Balance auf den mittelhaften Reifen noch nicht zufrieden. Es wird eng morgen, aber ich denke, dass wir uns steigern können.»

Esteban Gutiérrez (am Morgen Vierter, am Nachmittag Sechster): «Die Verzögerung heute Morgen war natürlich nicht ideal, aber ich fühle mich wohl auf der Strecke, was wichtig ist. Es macht Spass, hier zu fahren. Wir haben eine gute Form. Jetzt ist es wichtig, diese im Qualifying und im Rennen zu halten. Ich denke, dass wir hier Chancen auf ein gutes Resultat haben.»

Tom McCullough, Leitender Ingenieur an der Rennstrecke: «Wir haben uns am Nachmittag vorwiegend auf Dauerläufe mit viel Benzin an Bord konzentriert, weil es uns wichtig war zu verstehen, wie sich die Reifen auf der im Vergleich zum Vorjahr viel saubereren Strecke verhalten würden. Für Esteban war es eine neue Strecke, doch er hatte sie schnell im Griff und hat einen guten Job gemacht. Unsere Wettbewerbsfähigkeit sowohl mit wenig als auch mit viel Benzin an Bord ist ansprechend, aber wir sind überzeugt, dass wir noch mehr aus dem Auto herausholen können.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 13:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 13:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 28.11., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
7DE