Felipe Massa: «Williams kann Ferrari schlagen»

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Valtteri Bottas wurde in Barcelona Fünfter

Valtteri Bottas wurde in Barcelona Fünfter

In Spanien hat Valtteri Bottas im Williams beide McLaren um Längen hinter sich gelassen und obwohl er selbst nur als 13. ins Ziel kam, glaubt Felipe Massa, dass sein Team auch Ferrari schlagen kann.

In Australien und Malaysia schien es noch so, als sollte McLaren in dieser Saison der schärfste Konkurrent der übermächtigen Mercedes werden. Seit dem Grand Prix von Bahrain konnten Jenson Button und Kevin Magnussen jedoch keinen einzigen Punkt mehr holen. Das Team aus Woking ist von Platz 1 in der WM nach dem Eröffnungsrennen in Melbourne auf Platz 6 abgerutscht.

Bei Williams geht der Trend dagegen nach oben. Das Team aus Grove rangiert auf Rang 5 der Teamwertung und von den insgesamt 46 WM-Zählern holte Valtteri Bottas alleine 34. Momentan Vierter der Wertung ist Force India mit elf Punkten Vorsprung auf Williams. Und Force India ist laut Chefingenieur Rob Smedley auch der nächste Gegner, den sein Team ins Visier nehmen will.

«Das Glas ist mehr als halb voll. Unser Auto war heute das drittschnellste», sagte Smedley, der in diesem Jahr von Ferrari zu Williams kam, gegenüber unseren Kollegen von auto, motor und sport. «Wir waren auf einer Strecke erfolgreich, die viel Abtrieb verlangt. Wir sind mit Felipe aber leider aus den Punkten gefallen. Das müssen wir genau analysieren, damit er in Monaco besser unterwegs ist.»

Der Brasilianer, der 2014 ebenfalls von Ferrari zu Williams kam, stimmt seinem ehemaligen Renningenieur und Freund zu zu. Williams sollte auch den Rest der Saison in der Lage sein, McLaren hinter sich zu halten, meinte der 32-Jährige. «Wir können gegen Force India und McLaren kämpfen», erklärte er. «Mit Ferrari wird es schwer, weil sie mehr Ressourcen haben. Aber es ist nicht unmöglich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE