Lewis Hamilton: «Affäre Nico Rosberg ist erledigt»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

Mercedes-Star Lewis Hamilton beteuert in Montreal, dass die Probleme mit seinem Silberpfeil-Stallgefährten Nico Rosberg während des Monaco-GP-Wochenendes erledigt seien.

Lewis Hamilton ist der erfolgreichste aktive Fahrer in Montreal: drei Siege, drei Pole-Positions. Der Weltmeister von 2008 scheint auf dieser Strecke immer eine Portion Extra-Speed zu finden – warum eigentlich?

Hamilton lacht: «Ich weiss es selber nicht so genau. Ich fühle mich einfach immer sehr wohl hier, und das liegt generell in der Natur der Fahrer – einige Pisten liegen dir einfach besser als andere. Ich mag diese Strecke, ich mag auch die Stadt, die ganz besondere Stimmung hier. Das spielt beim Wohlfühlfaktor gewiss auch eine Rolle. Du hast in Montreal einfach automatisch gute Laune.»

Sky-TV-Experte Marc Surer glaubt: «Lewis ist besonders stark auf der Bremse, und Montreal ist eben ein Kurs, wo spezielle Fähigkeiten auf diesem Gebiet belohnt werden – für mich ist Lewis aus diesem Grund immer besonders stark hier.»

Natürlich wird Hamilton auf die Affäre Nico Rosberg in Monaco angesprochen. Der Engländer meint dazu nur: «Meinem Tweet gibt es nichts hinzuzufügen – wir haben uns ausgesprochen, wir sind weiter Freude, das ist erledigt. In einer Freundschaft gibt es eben Höhen und Tiefen, warum soll das bei uns anders sein?»

«Ich erkenne auch im Rennstall nichts, was sich geändert haben sollte. Beide Fahrer erhalten die gleich vorzügliche Unterstützung, nicht nur von der Team-Leitung, sondern auch von jedem Mitarbeiter.»

Das nächste Kapitel des stallinternen Duells wird in Montreal geschrieben, dessen ist sich auch der Brite sicher: «Ich gehe davon aus, dass sich Nico und ich weiter balgen werden, auch hier.»

Wie stark wird Mercedes beim Kanada-GP sein?

Lewis: «Wir haben lange Geraden, da können wir die Power von Mercedes voll ausspielen. Diese Strecke sollte unserem Wagen besonders entgegenkommen, also sollten wir eigentlich vorne liegen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 27.11., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 20:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE