Toto Wolff: «Vermutlich ein Software-Problem»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff: «Wir haben die Frage, warum wir auf den weicheren Reifen keine Verbesserung erzielen konnten, noch nicht geklärt»

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff: «Wir haben die Frage, warum wir auf den weicheren Reifen keine Verbesserung erzielen konnten, noch nicht geklärt»

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff spricht über die Getriebeprobleme, die seinen Schützling Lewis Hamilton im dritten freien Training zum Kanada-GP einbremsten.

Das dritte freie Training zum Kanada-GP beendete Mercedes-Überflieger Lewis Hamilton zwar als Schnellster des Formel-1-Feldes. Der Weltmeister von 2008 war aber alles andere als zufrieden. Über Boxenfunk beschwerte er sich: «Da stimmt etwas nicht», und auch nach einem kurzen Halt an der Box wieder: «Es ist immer noch nicht besser.» Das Problem: Sein Getriebe wollte nicht so, wie der 28-jährige Silberpilot es gerne hätte.

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff klärt im ORF-Interview auf: «Wir hatten wohl ein Software-Problem. Erst waren wir nicht sicher, ob ein Zahn im Getriebe abgebrochen ist, oder was mit dem Getriebe nicht stimmte, aber es sieht nach einem Problem mit dem Motorenmapping aus.»

Und das war nur eines der Probleme, die das Silberpfeil-Team im dritten Training entdecken musste. Wolff erklärt: «Wir haben die Frage, warum wir auf den weicheren Reifen keine Verbesserung erzielen konnten, noch nicht geklärt. Aufs Rennen hin müssen wir dieses Problem in den Griff bekommen. Wir haben da ein paar Änderungen im Sinn, über die wir nachdenken. Das Problem war wohl, dass wir das Arbeitsfenster der Reifen nicht getroffen haben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 19.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 19.01., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 21:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 21:11, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Di. 19.01., 21:15, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 21:40, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 22:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 19.01., 23:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6AT