Mark Webber begeistert von Daniel Ricciardo

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Mark Webber fährt am Wochenende in Le Mans

Mark Webber fährt am Wochenende in Le Mans

Mark Webber ist voll des Lobs für seinen Nachfolger bei Red Bull Racing. Daniel Ricciardo sei bisher absolut fehlerfrei gefahren und habe mit dem Sieg in Montreal einen großen Schritt geschafft.

Anfang dieser Saison ersetzte Daniel Ricciardo seinen Landsmann Mark Webber bei Red Bull Racing, nachdem der 37-Jährige die Formel 1 Ende letzten Jahres verlassen hatte. In Montreal gewann Ricciardo in seinem siebten Rennen für das Weltmeisterteam sein erstes Formel-1-Rennen und setzte einer sechs Rennen dauernden Siegesserie von Mercedes ein Ende.

Mark Webber, der in diesem Jahr mit Porsche in der Langstreckenmeisterschaft antritt und mit seinen Teamkollegen Timo Bernhard und Brendon Hartley in Silverstone bereits auf dem Podium stand, zeigte sich von Ricciardos Leistung äußerst beeindruckt. «Er hat das ganze Jahr noch keinen Fehler gemacht», lobte Webber den 24-Jährigen bei NBC Sports. «Nun seinen ersten Sieg zu holen, ist für ihn unglaublich.»

«Es gab Testbeschränkungen, nasse Qualifyings und alles Mögliche, mit dem er konfrontiert wurde. Jetzt seinen ersten Sieg zu schaffen, ist ein großer Schritt für ihn», freute sich Webber für seinen australischen Landsmann.

Mark Webber wird am kommenden Wochenende bei den 24 Stunden von Le Mans starten, ganz ist er aber noch nicht von der Formel 1 losgekommen. «Ich genieße dieses neue Kapitel meiner Karriere, aber ich schaue immer noch ein paar Rennen an», gestand er. «Ich habe auch den Start des Rennens in Kanada gesehen und es schien nicht sehr aufregend zu sein. Dann sah ich aber, dass die Mercedes Probleme hatten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 05:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 06:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 28.11., 07:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE