Reglement 2015: Stehende Starts bestätigt

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Der Motorsportweltrat der FIA hat für nächstes Jahr einige neue Regeln beschlossen

Der Motorsportweltrat der FIA hat für nächstes Jahr einige neue Regeln beschlossen

Der Motorsportweltrat hat in München einige Regeländerungen für die Saison 2015 beschlossen. Nach einer Safety-Car-Phase gibt es künftig einen stehenden Start, das Reifenwärmerverbot ist aber vom Tisch.

Bei seinem Treffen in München hat der Motorsportweltrat der FIA im Grunde die Änderungen des Sportlichen und Technischen Reglements abgesegnet, die die Formel-1-Kommission vorgeschlagen hatte. Die Deadline für künftige Änderungen am Reglement hat die FIA ab 2015 vom 30. Juni eines jeden Jahres auf den 1. März vorgezogen.

Regeländerungen - Sportliches Reglement 2015

Antriebseinheiten
- Die Anzahl der erlaubten Motoren pro Fahrer und Jahr wird auf vier reduziert. Sollte es mehr als 20 Rennen pro Saison geben, wird die Zahl auf fünf heraufgesetzt.
- Die Strafe für einen kompletten Wechsel der Antriebseinheit ist ein Start vom Ende des Feldes, nicht aus der Boxengasse.

Aerodynamik-Tests
- Die Zeit für Windkanal-Läufe wird von 80 auf 65 Stunden pro Woche reduziert.
- Die Anzahl der Windstunden wird von 30 auf 25 Stunden pro Woche reduziert.
- Die Nutzung des Computational Fluid Dynamics (CFD) wird von 30 Teraflops auf 25 Teraflops reduziert.
- Anstatt einer Einheit Windkanalnutzung pro Tag sind nun zwei Einheiten erlaubt.
- Teams dürfen pro Jahr nur einen Windkanal nominieren.

Testfahrten
- Es wird 2015 drei Tests mit je vier Tagen vor der Saison in Europa geben (bisher durften Teams auch außerhalb Europas testen). 2016 werden diese auf zwei Tests mit je vier Tagen reduziert.
- Während der Saison 2015 gibt zwei zweitägige Testfahrten in Europa (bislang gibt es vier). Zwei dieser vier Testtage müssen für Nachwuchsfahrer reserviert werden.

Fahrzeugspezifikationen am Rennwochenende
- Die aktuelle Parc-Fermé-Regel gilt ab 2015 bereits ab dem Beginn des 3. Trainings anstatt ab Beginn des Qualifyings.

Räder und Reifen
- Das Verbot der Reifenheizdecken für 2015 wird zurückgezogen. Die Diskussion wird wieder aufgenommen, sollte sich die Größe der Räder und Felgen in Zukunft ändern.

Personal-Sperrstunde
- Die Sperrstunde am Freitagabend wird 2015 von sechs auf sieben Stunden ausgeweitet und ab 2016 auf acht Stunden.

Safety Car Re-Starts
- Re-Starts nach einer Safety-Car-Phase finden stehend aus der Startaufstellung statt. Stehende Starts finden nicht statt, wenn das Safety Car innerhalb von zwei Runden nach dem Rennstart (oder einem Re-Start) zum Einsatz kommt oder wenn weniger als fünf Runden bis zum Rennende verbleiben.

Regeländerungen - Technisches Reglement 2015

Eine Reihe Änderungen wurden beschlossen, inklusive:

- Eine Reihe neuer Regeln für die Fahrzeugnasen, mit dem Ziel, die Sicherheit zu verbessern und für ein ästhetischeres Aussehen zu sorgen.
- Eine Reihe neuer Regeln bezüglich der Skid Blocks, die aus einem leichteren Materialien (Titan) hergestellt werden.
- Neue Regeln um sicherzustellen, dass sich die Bremsschreiben mit der gleichen Geschwindigkeit drehen wie die Räder.
- Ein zweistufiges System zur Befestigung der Räder ist nun Pflicht.

Das nächste Treffen des Motorsportweltrats findet am 11. September 2014 in Peking statt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 23.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 23.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 23.11., 21:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 23.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 23.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE