Daniel Ricciardo: «Konnten auf Mercedes aufholen»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Red Bull Racing-Pilot Daniel Ricciardo: «Starke Böen haben das Fahrverhalten in den Kurven enorm beeinflusst»

Red Bull Racing-Pilot Daniel Ricciardo: «Starke Böen haben das Fahrverhalten in den Kurven enorm beeinflusst»

Red Bull Racing-Pilot Daniel Ricciardo zog nach dem ersten Trainingstag auf dem Silverstone Circuit eine positive Bilanz, obwohl der Wind die Arbeit der Formel-1-Stars stark erschwerte, wie er erklärte.

Für Daniel Ricciardo lief der Trainingsfreitag zum Grossbritannien-GP ohne grössere Probleme ab. Der Australier, der in Kanada seinen ersten GP-Sieg hatte feiern dürfen, war am Morgen und am Nachmittag der Viertschnellste des Feldes – und blieb dabei schneller als sein Teamkollege Sebastian Vettel.

Entsprechend zufrieden fasste Ricciardo hinterher zusammen: «Heute lief es nicht allzu schlecht. Beide Mercedes waren am Morgen sehr stark, aber wir haben am Nachmittag offenbar ein bisschen aufholen können. Auf der harten Reifenmischung lief es richtig gut, doch auf den weicheren Reifen blieb mir nicht genug Zeit. Wir müssen heute Abend alles analysieren und richtig hinbekommen, dann sollte es morgen noch ein Stück nach vorne gehen.»

Der 25-Jährige aus Perth gesteht aber auch: «Der Wind ist hier immer sehr stark, und auch heute war es nicht einfach. Starke Böen haben das Fahrverhalten in den Kurven enorm beeinflusst. In der einen Kurve hattest du das Gefühl, dass dein Auto super liegt und in der nächsten war dann der ganze Grip weg. Das machte das Ganze noch komplizierter für uns alle, aber auch etwas interessanter.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE