Adrian Sutil: Probleme im letzten freien Training

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Die ERS-Batterie in Adrian Sutils Sauber spukte im dritten freien Training

Die ERS-Batterie in Adrian Sutils Sauber spukte im dritten freien Training

Die Schweizer Formel-1-Fans fragten sich: Was war los mit Sauber-Pilot Adrian Sutil im dritten freien Training? SPEEDWEEK.com fragte bei Sutils Renningenieur Marco Schüpbach nach.

Adrian Sutil erlebte im dritten freien Training eine Enttäuschung. Nachdem der Sauber-Pilot den Vortag noch mit rund einer Sekunde Rückstand auf die Spitze in Schlagdistanz der Top-Ten auf Platz 11 abgeschlossen hatte, musste er sich im dritten freien Training mit drei Sekunden Rückstand und Platz 19 begnügen. Während die Konkurrenz fleissig ihre Runden drehte, war für den Wahl-Schweizer nach sechs Runden Schluss.

Dass Sutil im dritten freien Training unerwartet langsam unterwegs war, hat einen technischen Hintergrund: Das Energierückgewinnungssystem des Sauber-Piloten machte Probleme. Sutils Renningenieur Marco Schüpbach erklärte auf Nachfrage von SPEEDWEEK.com: «Die ERS-Batterie spukte, deshalb haben wir sie ausgewechselt.»

Mit den heissen Temperaturen am Hockenheimring hatte dieses Problem jedoch nichts zu tun: «Bei der Batterie lief etwas mit den Kontakten schief. Die Hitze hat beim ERS bisher keine Probleme verursacht und das bleibt hoffentlich auch so. Ich glaube, dass die Reifen viel eher unter den hohen Temperaturen leiden werden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 22.01., 20:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 22.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
7DE