Lewis Hamilton: «Bin ja sowieso ein bisschen crazy»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton gibt nach seinem harten Abflug im Qualifying auf dem Hockenheimring Entwarnung und erklärt: «Ich habe nur ein paar Prellungen. Also das Übliche, wenn du so in die Wand knallst..»

Damit hatte keiner gerechnet: Das Qualifying zum Grossen Preis von Deutschland war für Mercedes-Star Lewis Hamilton schon nach elf Minuten gelaufen. Der 29-Jährige aus Stevenage verlor beim Anbremsen auf die Sachskurve die Kontrolle über seinen Silberpfeil und krachte rückwärts in die Reifenstapel. Der Grund: Die rechte Vorderradbremse des Weltmeisters von 2008 brach beim Anbremsen.

Der Schock war Hamilton anzuhören, als er auf Nachfrage leicht verwirrt erklärte: «Ja, ich bin okay, als ich in die Eisen stieg, haben die Bremsen versagt.» Dass er sich beim Aussteigen die Knie massierte, bereitete den Mercedes-Fans auf den Tribünen Sorgen. Doch Hamilton erklärt: «Ich habe nur ein paar Prellungen. Also das Übliche, wenn du so in die Wand knallst. Aber ich kann morgen wieder ins Auto steigen und das Rennen fahren.»

Für den Deutschland-GP hat sich Hamilton viel vorgenommen: «Ich werde versuchen, das wieder gut zu machen. Egal, ob ich dann von Startplatz 16 oder aus der Boxengasse starte. Ich will nach vorne fahren. Das Auto war bis zur Kurve vor dem Crash ganz in Ordnung. Ich kann morgen wieder ins Auto steigen und das Rennen fahren. Es ist vom Kopf her kein Problem. Ich bin ja sowieso ein bisschen crazy, da komme ich darüber hinweg. Ich hoffe, dass die Bremsen dann halten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE