«Für meinen tollen Freund Felipe»

Von Dennis Grübner
Formel 1
Rubens Barrichello

Rubens Barrichello

Mit seinem ersten Rennsieg seit fünf Jahren sorgt Rubens Barrichello erneut für eine Brawn-Doppelführung in der WM.

Der zehnte Rennerfolg für [* Person Rubens Barrichello *] markierte zugleich den 100. Sieg eines brasilianischen Fahrers in der Königsklasse des Motorsports. Diesen Erfolg widmete Barrichello seinem Landsmann [* Person Felipe Massa *]. «Ich möchte allen danken die mich unterstützt haben,» gab ein sichtlich gerührter Barrichello nach dem Rennen von sich. «Dieser Sieg ist für ganz Brasilien und besonders für meinen tollen Freund Felipe Massa. Ich hoffe er kommt bald zurück, um gegen mich zu fahren.»

Der verpatzte Boxenstopp der McLaren-Crew kam dem Brasilianer zwar entgegen, doch bereits zuvor fuhr der 37-jährige ein gutes Rennen und ging an Heikki Kovalainen vorbei. «Obwohl wir schwerer waren als die McLaren, wusste ich, dass wir im Rennverlauf wirklich hart pushen müssten. Mein Ingenieur Jock (Clear) war heute einfach super. Er hat mir sehr geholfen den Speed beizubehalten.»

Lob für den Rennsieger gab es auch vom Teamkollegen: «Rubens hat so einen tollen Job an diesem Wochenende, er verdient diesen Sieg. Es ist schon lange her und ich freue mich wirklich für ihn, auch wenn ich selbst gerne auf dem Podium gestanden hätte.»

Ross Brawn fand ähnliche Worte für seinen «Schützling» - wenn dieser Begriff für einen Mann seines Alters überhaupt noch passend ist. «Eine fantastische Leistung von Rubens», lobte Brawn. «Wir wussten, dass das schwerere Auto uns einen Vorteil bringen würde. Er hat genau dann zugelegt, wo er es musste. Es war wirklich eine tolle Performance und ein extrem verdienter Sieg. Wir alle freuen uns für ihn.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 15.04., 23:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 23:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 15.04., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 15.04., 23:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 16.04., 00:25, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 16.04., 01:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 16.04., 01:30, ORF Sport+
    Formel E 2021: 4. Rennen, Highlights aus Rom
  • Fr.. 16.04., 02:30, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Fr.. 16.04., 03:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 16.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE