Heidfeld: Nicht übel

Von Peter Hesseler
Für Heidfeld soll es in Spa bergauf gehen

Für Heidfeld soll es in Spa bergauf gehen

Der Mönchengladbacher Routinier zeigt sich nach dem ersten Trainingstag in Spa-Francorchamps überrascht von der Balance seines Autos.

«Das war kein schlechter Anfang», kommentiert BMW-Sauber-Pilot [*Person Nick Heidfeld*] den ersten Trainingstag zum Belgien-GP in Spa-Francorchamps.

Aber er mahnt sofort: «Alles liegen wahnsinnig eng beieinander, deshalb kann man nicht sagen, was unsere Zeiten wert sind.»

Heidfeld belegte Platz 16, Teamkollege Robert Kubica Rang 8.

Was Heidfeld zuversichtlich stimmt, war die Qualität der Dauerläufe. «Wir haben die Reifen verglichen, Long-runs gemacht. Und unerwartet ist der härtere Reifen hier offenbar der bessere. Ich dachte eigentlich, die weiche Mischung wäre besser. Aber ich weiss noch nicht, wie es bei Robert war. Das müssen wir jetzt analysieren.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 08.08., 23:40, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 09.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.08., 02:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 02:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.08., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 09.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.08., 05:25, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
6AT