Formel 1

Lewis Hamilton: Oha, Nicole Scherzinger nicht erkannt

Von Tom Hunter - 27.11.2014 11:53

Das könnte zuhause möglicherweise zu einer kleinen Diskussion führen: In einer Radiosendung in England erkannte Weltmeister Lewis Hamilton einen Song nicht – jenen seiner Freundin.

Natürlich sollten wir das Ganze nicht bierernst nehmen. Aber ein wenig peinlich ist es schon. Formel-1-Champion Lewis Hamilton ist also von «BBC Radio 1» ins Studio eingeladen worden, so weit, so gut. Im Rahmen der beliebten Frühstücks-Show wurde ein wenig geflachst, dann bat Präsentator Nick Grimshaw zum Quiz. Natürlich waren alle gespannt darauf, wie Musik-Fan Lewis Hamilton bei diesem augenzwinkernden Wettbewerb abschneiden würde.

Die Aufgabe für den 33-fachen GP-Sieger war nicht leicht: Er musste aus Akustikschnipseln jeweils den richtigen Song herausfinden. Hamilton schlug sich prächtig – bis ein Teil des Liedes «Scream» (Schrei) eingespielt wurde, ein Sohn vom Produzenten Timbaland und dessen2007er Erfolgsalbum «Shock Value».

Hamilton erkannte völlig richtig den Stil von Timbaland, aber der Song selber sagte ihm offenbar nicht so viel. «Welcher Song ist das?» fragte der Mercedes-Star.

Als Grimshaw ihm unter die Nase rieb, dass hier Lewis’ Freundin Nicole Scherzinger mitsinge (Keri Hilson übrigens auch), war es Hamilton hörbar unangenehm: «Ich fasse es nicht, dass du mir das angetan hast. Das werde ich unter die Nase gerieben erhalten, sobald ich nach Hause komme. Das Schlimme dabei ist, dass ich den Song fabelhaft finde. Aber damals waren wir halt noch nicht zusammen ...»

Timbaland mit den Sängerinnen Keri Hilson und Nicole Scherzinger © Mosley Music Timbaland mit den Sängerinnen Keri Hilson und Nicole Scherzinger
Passende Galerie:

Abu-Dhabi-Test 2014

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 09:15, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 20.02., 10:00, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 10:30, Motorvision TV
Super Cars
Do. 20.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Do. 20.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 20.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
83