Robert Kubica: Alonso oder Vettel – wer ist cleverer?

Von Rob La Salle
Formel 1
Robert Kubica

Robert Kubica

Fernando Alonso von Ferrari in einen McLaren-Honda, Sebastian Vettel von Red Bull Racing zu Ferrari – wer hat den besseren Schachzug gemacht? Das fragt sich auch Ex-GP-Star Robert Kubica.

Die Karten werden neu gemischt: Fernando Alonso wechselt zu McLaren-Honda (was offiziell noch immer nicht bestätigt ist), Sebastian Vettel übernimmt den Platz des Spaniers bei Ferrari. Nicht nur viele Formel-1-Fans fragen sich – wer hat es nun cleverer gemacht? Auch der frühere Renault-Formel-1-Star Robert Kubica hat sich diese Frage gestellt.

Im Rahmen der «Monza Rallye Show» sagt der heutige Rallye-Pilot aus Polen: «Wer es cleverer gemacht hat? Nun, ich kenne die Verträge nicht, also weiss ich auch nicht, was di beiden so verdienen! Nein, jetzt mal Scherz beiseite: Es ist oft schwierig, gegen aussen zu vermitteln, wie kompliziert die Formel 1 ist. Aber jeder hat gesehen, dass es bei Ferrari in den vergangenen Jahren Probleme gegeben hat, und daher hat Alonso sich dazu entschlossen, das Team zu verlassen. McLaren ist zwar derzeit kein Top-Team, aber mit Honda kommt ein alter Bekannter in die Formel 1 zurück. Ich finde die Wahl von Fernando interessant. Die Erfahrungen mit dem Team und mit Ron Dennis 2007 haben ihn zu einem besseren Fahrer gemacht, und überhaupt ist er in den letzten sieben Jahren als Mensch und Pilot viel reifer geworden.»

«Sebastian wiederum scheint mir einen Kindheitstraum zu verwirklichen, und ich bin sicher, er wird alles daran setzen, ein neues Kapitel seiner tollen Geschichte in der Formel 1 zu schreiben.»

«Ehrlich gesagt bin ich mir selber nicht so sicher, wer es denn nun besser gemacht hat. Ich weiss jedoch, dass es beide sehr schwer haben werden, den Rückstand auf Mercedes zu verringern. Gleichzeitig ist das ja auch das Schöne am Formel-1-Sport – selbst Insider sind sich nie ganz sicher, was genau passieren wird.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE