MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Fernando Alonso: «Neue Motivation und Adrenalin»

Von Andreas Reiners
Fernando Alonso und Jenson Button mit japanischen Fans

Fernando Alonso und Jenson Button mit japanischen Fans

Fernando Alonso und Jenson Button sind trotz der ernüchternden ersten Testergebnisse in Jerez weiterhin hoch motiviert.

«Ich bin unglaublich aufgeregt und stolz ein Teil der neuen McLaren-Honda-Ära zu sein. Und nach vielen Jahren in der Formel 1 verspüre ich eine neue Motivation und das Adrenalin, um mit dem bestmöglichen Team auf dem höchsten Level mitzukämpfen», sagte der Spanier auf einer Pressekonferenz in Tokio.

McLaren-Honda hatte in Jerez zuletzt einen Stotter-Start hingelegt und war der Konkurrenz deutlich hinterhergefahren. «Wir stehen vor herausfordernden Zeiten, schließlich versuchen wir, wieder Erfolg zu haben», weiß Alonso und richtete einen Appell an die japanischen Fans: «Unterstützt uns und genießt wie wir die Saison. Hoffentlich können wir schon bald erste Erfolge feiern.»

Auch für seinen Teamkollegen war der erste Test vor allem emotional. «Es war aber auch ein gutes Gefühl, als ein Team zusammenzuarbeiten», sagte Jenson Button, der die Ergebnisse nicht zu hoch hängen will. Auch wenn McLaren-Honda die wenigsten Kilometer abspulte und deutlich langsamer war als der Rest.

«Wir alle wissen: Beim Testen geht es vor allem darum, sich zu verbessern. Das war es auch für mich. Wir haben sowohl bei der Zusammenarbeit als auch beim Gesamtpaket Fortschritte gemacht. Es fühlt sich nicht nur wie ein Auto und ein Motor, sondern wie eine Einheit an», sagte Button.

Der Brite betonte nochmals die Bedeutung der wieder belebten Partnerschaft zwischen McLaren und Honda. Für die Japaner war er bereits von 2006 und 2008 in der Formel 1 unterwegs. «Als wir in den 80er-Jahren aufwuchsen, haben wir auf McLaren-Honda geschaut, wo Ayrton (Senna) und Alain (Prost) gefahren sind. Es fühlt sich daher wirklich besonders an, jetzt beim Beginn dieser neuen Ära dabei zu sein», so Button.

Der Ex-Weltmeister weiter: «Ich freue mich daher schon auf die kommenden Tests. Dort wollen wir uns weiter steigern.» Damit das Team rechtzeitig zum ersten Rennen in Australien am 15. März in Topform ist.

Tipp:Lesen Sie auch unser Editorial zum Thema HSBC-Steuerskandal.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Mo. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 24.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
6