Red Bull Racing: Kommt Kvyat mit Druck nicht klar?

Von Andreas Reiners
Formel 1
Probleme bei Daniil Kvyat und Red Bull Racing

Probleme bei Daniil Kvyat und Red Bull Racing

Keine Frage: Red Bull Racing hat in dieser Saison weiter große Probleme mit dem Motor. Doch bei Daniil Kvyat gibt es auch andere Gründe.

Das sieht zumindest Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve so. Tatsache ist, dass der junge Russe nach seinem Wechsel von Toro Rosso zu Red Bull als Nachfolger von Sebastian Vettel die an ihn geknüpften Erwartungen nicht erfüllen konnte.

Vier Punkte hat er erst auf dem Konto – zu wenig für die Ansprüche beim einstigen Weltmeisterteam. Und zudem auch weniger als sein Teamkollege Daniel Ricciardo, der trotz der ganzen Technik-Probleme bereits 19 Zähler sammeln konnte.

Nun ist es aber auch eine Tatsache, dass Kvyat zumeist technische Probleme an seinem RB11 stoppten. Doch Villeneuve sieht noch weitere Gründe, warum es für Kvyat nicht wie gewünscht läuft. «Im vergangenen Jahr hat er sich bei Toro Rosso ganz okay geschlagen, aber es war nichts Besonderes», sagte der Kanadier. «Red Bull ist gut darin, einen Hype um jemanden zu kreieren. Aber in der Formel 1 geht es auch darum, mit dem Druck umzugehen», so Villeneuve.

Teamchef Christian Horner verteidigte sein 20 Jahre altes Talent. «Er hatte mit vielen Problemen zu kämpfen. Wenn er ohne Schwierigkeiten durchkam, hat er einen guten Job gemacht. Es ist schwierig, über ihn zu urteilen. Er gibt gutes Feedback und wenn er etwas Konstanz in seine Leistungen bringt, werden wir sein Potenzial noch zu sehen bekommen», so Horner.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mi. 03.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mi. 03.06., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Kranke Seele bei Spitzensportlern" vom 31.10.2004
Mi. 03.06., 12:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Wenn Pferde schreien könnten" vom 16.11.1981
Mi. 03.06., 13:05, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Die Zukunft des Doping" vom 04.10.2009
Mi. 03.06., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Radsport: Die Qualen der Letzten" vom 28.06.1973
Mi. 03.06., 13:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Gen-Pferd" vom 23.10.2005
Mi. 03.06., 13:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Porträt Hans Orsolics" vom 09.12.1985
Mi. 03.06., 14:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mi. 03.06., 14:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Drama Lanzinger" vom 09.03.2008
» zum TV-Programm