Stirling Moss: «Lewis Hamilton ist noch kein Grosser»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Sir Stirling Moss und Lewis Hamilton durften in Monza in den legendären W196 R Gas geben

Sir Stirling Moss und Lewis Hamilton durften in Monza in den legendären W196 R Gas geben

Sir Stirling Moss glaubt, dass Formel-1-Champion Lewis Hamilton noch nicht an die Leistung von Fernando Alonso oder Sebastian Vettel herankommt und deshalb noch nicht zu den Besten des Sports gezählt werden darf.

Sir Stirling Moss ist eine lebende Formel-1-Legende. Der heute 85-Jährige aus London bestritt zwischen 1951 und 1961 66 Grands Prix und gewann 16 davon. Für viele Formel-1-Experten ist er unter jenen Piloten, die nie einen WM-Titel gewinnen konnten, der Beste. Und er begeistert heute noch die Massen mit seinen Gastauftritten, die er bis heute gerne in alten Rennwagen absolviert.

Unlängst durfte Moss dank der Mercedes-Benz Classic-Abteilung erneut in einem historischen Rennwagen Platz nehmen. Zusammen mit dem aktuellen Formel-1-Champion Lewis Hamilton drehte er vor rund einer Woche in Monza ein paar Runden in einem Mercedes W196 R, in dem er 1955 seinen Heim-GP in Grossbritannien gewann.

Kurz darauf stellte Moss sein neues Buch «My Racing Life» vor und überraschte mit seinen Äusserungen über Hamilton. Er erklärte: «Ich denke, Lewis Hamilton ist noch kein Top-Pilot. Wir wissen, dass Sebastian Vettel zu den Besten gehört, und auch Fernando Alonso. Lewis ist hingegen noch nicht ganz so stark wie etwa ein Jim Clark. Aber er ist ganz sicher auf dem Weg dazu, ein ganz Grosser zu werden.»

Viel fehlt Moss zufolge nicht mehr: «Ich denke, wenn Lewis in diesem Jahr den Titel holt, dann wird er als einer der Besten angesehen. Aber man muss vorsichtig sein. Es ist eine Sache, das hinzubekommen. Doch was Clark tun musste, um das Gleiche zu erreichen, ist eine ganz andere Geschichte. Es ist sehr schwierig einzuschätzen, wie gross diese Leistung ist.»

Moss ist sich sicher, dass Hamilton auch in diesem Jahr den Kampf um den WM-Titel für sich entscheiden wird: «Ich denke, er wird wahrscheinlich den Titel holen. Er hat das richtige Triebwerk und das Talent. Er hat viel Erfahrung, schliesslich ist er mittlerweile auch schon eine ganze Weile dabei. Ich glaube nicht, dass Nico Rosberg ihn jemals schlagen wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Do. 26.11., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 26.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
» zum TV-Programm
7DE