Graz im Formel-1-Fieber: Volles Programm und Promis

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Die Rückkehr der Formel 1 war das sportliche Highlight des Jahres 2014 in Österreich. Der GP verspricht auch in diesem Jahr ein spektakuläres Programm. In weniger als zwei Wochen nach dem Kanada-GP geht's los.

95.000 Zuschauer am Renntag des Österreich-GP 2014 und über 200.000 Fans am gesamten Wochenende in Spielberg, rot-weiss-rote Fahnen wohin man blickte sowie ein grossartiges Rahmenprogramm machten das Comback der Formel 1 im letzten Jahr zu einem wahren Volksfest. Action und Unterhaltung rund um die Königsklasse wurde den Besuchern bei der Legends Parade mit ehemaligen Formel-1-Piloten, im F1 Village inklusive Autogrammstunde mit allen Fahrern sowie bei Konzerten vor den Toren des Red Bull Rings geboten.

Die Kulisse für den Österreich-GP, zugleich das erste Heimrennen von Red Bull Racing, hätte besser nicht sein können. Alles, was das GP-Wochenende 2014 so besonders gemacht hat, wird auch in diesem Jahr die Fans und Teams rund um das achte Rennen der Saison 2015 in ihren Bann ziehen. Nach dem Kanada-GP sind alle Blicke der Motorsport-Welt wieder auf Spielberg in der Steiermark gerichtet. Ein grober Rückblick macht Lust auf das, was in weniger als zwei Wochen zu erwarten ist.

Vier Tage lang regierte die Formel 1 im Juni 2014 in Spielberg und das Rennwochenende gipfelte in einen emotionalen Sonntag. Nico Rosberg raste nach 71 heissen Runden zum Sieg. Rosberg, Lewis Hamilton und Valtteri Bottas streckten die Siegestrophäen des Osttiroler Künstlers Jos Pirkner in die Höhe und strahlten vom Podium – und mit ihnen zehntausende Fans, zahlreiche Promis, das gesamte Murtal und ganz Österreich. «Vielen Dank an alle Fans, es war ein fantastisches Wochenende. Ich habe die Stimmung sogar im Auto gespürt, ihr seid die Besten», freute sich Rosberg.

Williams-Entwicklungsfahrerin Susie Wolff schlug in die selbe Kerbe: «Ein super, super Wochenende hier in Spielberg, das war Formel 1 at it’s best.» Auch F1-Chefpromoter Bernie Ecclestone war hingerissen: «Es ist unglaublich, was hier auf die Beine gestellt wurde. Die Begeisterung der Fans ist gross. Solange Dietrich Mateschitz es will, werden wir hier Rennen fahren.» Grosse Vorfreude auf das zweite Heimrennen mit einmaliger Kulisse rund um den Voestalpine Wing herrscht auch heuer wieder beim österreichischen Rennstall Red Bull Racing.

Legenden der Königsklasse

Vor dem Rennen am Sonntag jagte ein Highlight das nächste. Die Zuschauer jubelten den heimischen Formel-1-Legenden Helmut Marko, Dieter Quester, Niki Lauda, Hans Binder, Gerhard Berger, Alexander Wurz und Patrick Friesacher in ihren Original-Boliden aus vier Jahrzehnten bei der Legends Parade am Red Bull Ring zu – im TV mitkommentiert von Reporter-Legende Heinz Prüller. «Ich hab eine Riesenhetz gehabt, das war eine super Idee», lachte Lauda, der seine Runden sichtlich genoss.

Sebastian Vettel, der genau wie sein Kollege Dani Ricciardo in der Lederhose die Drivers Parade absolvierte, meinte gar: «Ohne jetzt zu übertreiben, war es eines der schönsten Wochenenden, die ich je erlebt habe.»

Am 21. Juni werden bei der Legends Parade unmittelbar vor dem Österreich-GP acht internationale Formel-1-Idole mit Original-Rennautos aus der Turbo-Ära der 80er-Jahre über die Rennstrecke heizen, darunter Niki Lauda, Gerhard Berger, Nelson Piquet, Alain Prost, Pierluigi Martini, Jean Alesi, Riccardo Patrese und Christian Danner.

Bilder sagen bekanntlich mehr

Hunderte internationale Journalisten berichteten vom Österreich-GP und ebenso viele Fotografen fingen das Rennwochenende mit ihren Kameras ein. Auch viele Promis liessen sich Spielberg nicht entgehen. Im F1-Village gaben 2014 neben allen F1-Piloten auch Mark Webber, Marcel Hirscher, Gregor Schlierenzauer und Andreas Goldberger fleissig Autogramme.

Internationale Promis wie der französische Schauspieler Jean Reno, Ex-Spice-Girl Geri Halliwell, Ex-F1-Fahrer David Coulthard oder Eishockey-Legende Wayne Gretzky flanierten gut gelaunt durch das Fahrerlager.

Das Interesse an den 50 Formula Unas, Grid Girls in typisch österreichischer Tracht, war natürlich auch gross. Der Blickfang im Dirndl war begehrtes Fotoobjekt und machte mit natürlichen Charme in der Startaufstellung und bei der Siegerehrung eine gute Figur – Fortsetzung 2015 auf alle Fälle garantiert.

Stimmung bei den Konzerten

Bereits am Freitag und Samstag gab es für die Besucher mit Sportfreunde Stiller, Sunrise Avenue, Mando Diao, Awolnation und österreichische Bands hochkarätige Konzerte auf der Ö3-Bühne. 2015 ist rund um den Österreich-GP erneut erstklassige Konzert-Stimmung programmiert.

An zwei Abenden heizen sechs Top-Acts den Motorsport-Fans vor den Toren des Red Bull Rings ein. Am Freitag stehen bei den Hitradio Ö3 Konzerten Tagträumer, Twin Atlantic und The Boss Hoss auf der Bühne sowie am Samstag bei den Projekt Spielberg Konzerten Folkshilfe, The Baseballs und Andreas Gabalier.

Motorsport-Jackpot mit einem Wochenend-Ticket
Die gute Nachricht ist: Tickets für das Motorsport-Festival 2015 für die ganze Familie sind Online noch zu haben. Wer sich in diesem Jahr ein Formel-1-Wochenendticket sichert, hat wirklich den wahren Motorsport-Jackpot geknackt.

Damit können Fans am Donnerstag, 18. Juni, oder am Freitag 19. Juni, unter dem Motto «Bring your Family & Friends» mit einer gültigen Eintrittskarte jeweils zusätzlich eine Person zum gesamten Tagesprogramm an die Rennstrecke im Herzen der Steiermark mitnehmen.

Mit einem Wochenend- oder Sonntagsticket für den Österreich-GP haben Besucher zudem die einmalige Gelegenheit, nach dem Rennwochenende auch die Formel-1-Testtage in Spielberg (23./24. Juni) live mitzuerleben. Alle weiteren Informationen zum österreichischen Motorsport-Highlight gibt es im Netz.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE