Formula Unas: Die schönste Seite der Formel 1

Von Otto Zuber
Formel 1
In genau einer Woche steuert das diesjährige Motorsport-Festival in Spielberg beim Österreich-GP auf seinen Höhepunkt zu. Am kommenden Wochenende haben auch 50 Formula Unas in Dirndln ihren grossen Auftritt.

Die Grid Girls in typisch österreichischer Tracht werden in den nächsten Tagen im Murtal ankommen, sind bereits sehr gespannt auf ihre Aufgabe und können es kaum erwarten, die Königsklasse hautnah mitzuerleben.

Sie stammen aus allen Bundeländern sowie aus Deutschland, werden die Formel 1 von 19. bis 21. Juni mit ihrem Charme bereichern, die Vielfalt der steirischen Trachten und die regionale Tradition in alle Welt hinaustragen und so zum Blickfang für ein Millionen-Publikum werden. Stellvertretend für alle 50 jungen Damen stellen sich sieben Formula Unas 2015 vor.

Fahnenträgerin mit klingendem Namen

Die grosse Ehre, als Fahnenträgerin bei der Startaufstellung am Red Bull Ring einzumarschieren, hat eine junge Dame mit einem ganz besonders klingenden Namen: Anna Maria Ricciardo. Die 18-jährige Schülerin aus Graz bezaubert – wie der Name schon sagt – mit ihrem italienischen Temperament und wird in Spielberg im Stiefingtal-Dirndl im Einsatz sein.

Der Name kommt nicht von ungefähr: Anna Marias Vater sowie der Vater von Daniel Ricciardo sind im selben Dorf in Sizilien aufgewachsen, einer ist nach Australien ausgewandert und der andere nach Österreich. «Ich bin schon sehr aufgeregt und möchte unbedingt Daniel treffen. Er ist für mich der beste Fahrer den es gibt, und schliesslich müssen wir Ricciardos zusammenhalten», ist die Steirerin auf ihre italienischen Wurzeln stolz.

Tirolerin begleitet Scuderia Ferrari

Beim zweiten Heimrennen begleitet Anna-Margaretha Fellner das Team von Infiniti Red Bull Racing. Genauer gesagt wird die 19-Jährige Oberösterreicherin Daniil Kvyat in der Startaufstellung assistieren. Eben die Matura absolviert, wartet am kommenden Wochenende eine aufregende Aufgabe auf Anna-Margaretha, die sie im Pölstaler Dirndl für den österreichischen Rennstall mit Bravour meistern wird.

Einen der traditionsreichsten Rennställe des Formel-1-Zirkus präsentiert Julia Krautschneider aus Tirol. Die 24-jährige Innsbruckerin steht an der Seite von Kimi Räikkönen. Mit ihrer herzlichen Art wird sie versuchen, den stoischen Finnen aus der Reserve und ihm das eine oder andere Lächeln herauszulocken.

Im wunderschönen Hitzendorf Dirndl ist das für die motorsportbegeisterte Projektmanagerin sicher kein Problem: «Seit über zehn Jahren verfolge ich mit Leidenschaft alles, was mit Motorsport zu tun hat. Deshalb weiss ich auch bestens Bescheid, wenn es um die Formel 1 geht. Ich bin schon total aufgeregt und kann’s kaum noch erwarten! Wenn man sich das ganze Rahmenprogramm ansieht – da wird uns und den Fans schon einiges geboten», freut sich die Tirolerin auf den Grand Prix.

Lokalmatadorin bei Scuderia Toro Rosso

Eine von drei deutschen Formula Unas ist Agatha Lücker aus Lampertheim. Jede Menge Erfahrung als Grid Girl bringt die 18-jährige Studentin auf alle Fälle mit. So hat die Hessin bereits in Rennserien wie der DTM oder dem ADAC GT Masters in Hockenheim reichlich Motorsport-Luft geschnuppert. Bei der Formel 1 in Spielberg darf sie ihren Landsmann Nico Hülkenberg vom Team Sahara Force India im Friedberg Dirndl vertreten.

Nur wenige Kilometer vom Red Bull Ring entfernt ist Daniela Angeringer zu Hause. Bei der 23-jährigen Lehrerin aus Oberwölz ist Max Verstappen bestens aufgehoben. Die Steirerin ist sehr heimatverbunden und erfüllt sich mit ihrer Rolle als Formula Una einen lang gehegten Wunsch, den Formel-1-Zirkus einmal hautnah mitzuerleben und hinter die Kulissen zu blicken.

Als Trachten-Fan darf sie das nun auch noch im St. Kathreiner Dirndl tun. «Beim Teambuilding Anfang Mai am Red Bull Ring haben wir einige tolle Freundschaften geschlossen. Ich freu’ mich schon wahnsinnig auf die anderen Mädels und auf das ganze Wochenende. Das wird richtig super», kennt die Vorfreude der Oberwölzerin keine Grenzen.

Kärntnerin verschönert McLaren

Als grossen Motorsport-Fan beschreibt sich Sabrina Graziani, eine 19-jährige Studentin aus Villach. Kein Geringer, als der Weltmeister von 2009, der Brite Jenson Button, darf beim Österreich-GP ganz in der Nähe der feschen Kärntnerin an den Start gehen. Er und sein Team McLaren werden vom Vulkanland Dirndl verschönert.

Reichlich Erfahrung im Umgang mit Medien hat Julia Pfanzeltner seit ihrer Nominierung als Formula Una inzwischen gesammelt. Regionalzeitungen im Umfeld von Steyr, ihrem Wohnort, interessieren sich sehr für die Aufgabe der 26-Jährigen. Die sympathische Oberösterreicherin ist Wirtschaftsingenieurin bei BMW und somit bestens mit dem Metier Auto & Motor vertraut. In Spielberg wird sie Roberto Merhi vom Team Marussia im Grundlsee Dirndl zum nötigen Schwung aus der Start-Ziel-Geraden verhelfen.

Insbesondere die Väter der 50 Formula Unas werden den grossen Auftritt ihrer Töchter mit Stolz verfolgen. Genau eine Woche vor dem Österreich-GP bietet sich – zum Vatertag – ein Ticket für das Motorsport-Highlight des Jahres als ideales Präsent für die Papas an. Details zu aktuell noch verfügbaren Ticket-Kategorien sind Online zu finden. Alle Informationen zum Formel-1-Programm 2015 am Red Bull Ring gibt es auf der Website des Projekts Spielberg.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:25, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV Österreich
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 14:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
7AT