Jenson Button und Fernando Alonso: 50 Plätze zurück!

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Sinnbild für die Stimmungslage bei McLaren: Fernando Alonsos Dienstwagen wird zur Box zurückgeschoben

Sinnbild für die Stimmungslage bei McLaren: Fernando Alonsos Dienstwagen wird zur Box zurückgeschoben

Der Strafen-Irrsinn geht weiter: Weil Fernando Alonso nach dem dritten freien Training zum Österreich-GP auch noch ein neues Getriebe braucht, wird das McLaren-Duo um insgesamt 50 Startplätze zurückversetzt.

Für das McLaren-Honda-Team gestaltet sich der GP in Österreich zum Albtraum. Schon gestern, Freitag, war klar, dass Jenson Button um 25 Startplätze zurückversetzt wird, weil verschiedene Komponenten seiner Antriebseinheit ausgewechselt werden mussten, die das erlaubte Saison-Kontingent von je vier Teilen überschritten. Konkret musste er einen sechsten Turbo, die fünfte Kontrollelektronik, die sechste MGU-H-Einheit und die fünfte MGU-K-Einheit ausgewechselt werden mussten.

Um verschiedene Weiterentwicklungen auf die Strecke zu bringen, tauschte Honda auch viele Teile an der Antriebseinheit von Fernando Alonso aus. Das bedeutete für den Asturier: 10 Ränge für den neuen Verbrennungsmotor, 5 Ränge für einen neuen Turbolader, 5 für die MGU-H.

Nach dem dritten freien Training ist nun klar: Auch Alonso wird um 25 Positionen nach hinten versetzt. Denn beim zweifachen Weltmeister ist nach dem ungeplanten Stopp auf der Start-Ziel-Geraden ein Getriebewechsel nötig – das heisst, er wird um fünf weitere Plätze zurück versetzt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE