Warum Hamilton, Vettel und Alonso die Besten sind

Von Vanessa Georgoulas
Zwei der Besten: Lewis Hamilton und Sebastian Vettel sollen gemäss Sir Stirling Moss neben Fernando Alonso die besten Fahrer der heutigen Zeit sein

Zwei der Besten: Lewis Hamilton und Sebastian Vettel sollen gemäss Sir Stirling Moss neben Fernando Alonso die besten Fahrer der heutigen Zeit sein

Unter den Besten der Beste sein: Das will jeder Formel-1-Pilot. Für Sir Stirling Moss sind Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Fernando Alonso die herausragendsten Fahrer der heutigen Zeit.

Nicht jeder hat das Zeug zum Formel-1-Piloten und selbst unter den Wenigen, die es bis zur Spitze des Motorsports schaffen, gibt es noch grosse Unterschiede. Das weiss natürlich auch Sir Stirling Moss, der von 1951 bis 1961 in 66 Grands Prix 16 Siege holte und zu den Besten seiner Zeit gezählt wird.

Der heute 85-jährige Brite hat denn auch eine klare Meinung, wer unter den aktuellen Piloten besonders herausragt. Moss stellt im Gespräch mit Sky Sports F1 beim Goodwood Festival of Speed vor allem drei Namen in den Vordergrund: Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Fernando Alonso.

«Lewis ist schon fast in einer anderen Welt unterwegs, Vettel mag da vielleicht noch mithalten, und Alonso, bis zu einem gewissen Grad. Alonso hat derzeit kein Auto, mit dem er sein Können unter Beweis stellen kann, aber das ist eine der Kehrseiten der Formel 1. Insgesamt ist sie aber immer noch sehr aufregend und je mehr man über sie weiss, desto spannender wird sie», erklärt Moss.

Der frühere GP-Pilot, der auf fünf verschiedenen Marken GP-Siege einfuhr, übt aber auch Kritik an der Königsklasse: «Ich denke, der Einfluss des Piloten ist kleiner geworden. Er muss nun so viele Knöpfe bedienen – 32 sind es, um genau zu sein – und jeder Einzelne steht für etwas, was der Fahrer früher ohne mechanische Hilfe hinbekommen hat.»

Doch das ist nicht der einzige Kritikpunkt von Moss: «Die Fahrer sind wirklich gut, aber bei den Strecken muss man noch nachlegen. Ich finde, zu viele Strecken wurden kastriert, sie sind nicht mehr so aufregend wie früher.»

Zum Schluss betont der Ausnahmekönner mit Blick auf das WM-Duell zwischen den beiden Mercedes-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton: «Ich denke, Hamilton gehört zu den Favoriten, da besteht kein Zweifel. Er nimmt Rosberg sehr ernst. Nico ist unglaublich gut, aber ich glaube, dass Lewis das kleine Bisschen schneller ist, und wenn der Schnellste den Titel holt, dann ist das wohl Lewis – er ist wirklich unfassbar!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 07.12., 16:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 07.12., 16:40, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 07.12., 17:00, ORF Sport+
    Formel 2 - 7. Station: 2. Rennen, Highlights aus Jeddah
  • Di.. 07.12., 17:10, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 07.12., 17:40, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 07.12., 18:00, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 07.12., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 07.12., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 07.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 07.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3DE