Eric Boullier (McLaren-Honda): Jenson Button wichtig

Von Mathias Brunner
Formel 1
Jenson Button erklärt Eric Boullier (rechts) das Fahrverhalten seines Autos

Jenson Button erklärt Eric Boullier (rechts) das Fahrverhalten seines Autos

​McLaren-Honda-Teamchef Eric Boullier ist erleichtert darüber, dass Routinier Jenson Button weiterhin für den Traditionsrennstall fährt: «Das ist ein Motivationsschub fürs ganze Team.»

Endlich einmal gute Nachrichten von McLaren-Honda: Nach vielen Enttäuschungen, auch beim Heimrennen in Suzuka, konnte McLaren zunächst eine neue Partnerschaft mit dem Champagnerhersteller Chandon verkünden und die Vertragsverlängerung mit Jenson Button. Button fährt seit 2010 für McLaren und konnte für den zweitältesten Formel-1-Rennstall acht Grands Prix gewinnen, zuletzt in Brasilien 2012.

McLaren-Teamchef Eric Boullier sagt: «Das war eine ganz wichtige Woche fürs ganze Team. Wir hatten in Japan nicht das einfachste Wochenende, sehr herausfordernd und emotional. Aber dann konnten wir einen neuen Partner bekanntgeben, und nun ist auch klar, dass Jenson ein weiteres Jahr für uns fährt. Beide Nachrichten sind sehr motivierend fürs ganze Team, also reisen wir mit neuem Enthusiasmus nach Sotschi.»

«Wir nehmen jedes Rennwochenende als Gelegenheit zum Lernen und Entwickeln, um diese Erfahrung dann ins nächstjährige Auto zu investieren. Sotschi ist von daher nicht anders als die Rennen zuvor.»

Fernando Alonso sagt: «Ich freue mich auf Sotschi – das ist eine Strecke, die Spass macht. Vor allem bin ich gespannt darauf zu sehen, wie sich die weicheren Reifen auf die Strategien auswirken.»

Jenson Button meint: «Ich hatte im vergangenen Jahr ein gutes Rennen in Sotschi (der Engländer wurde Vierter, M.B.). Von daher freue ich micht, wieder auf dieser Strecke fahren zu können. Für einen Strassenkurs ist die Bahn sehr schnell, mit jeder Menge mittelschneller Kurven.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 07:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 11.05., 07:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di.. 11.05., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE