Kimi Räikkönen: «Werde Robin nicht verwöhnen»

Von Vanessa Georgoulas
Kimi Räikkönen: «Ich kann den Rennfahrer zu Hause völlig ausblenden»

Kimi Räikkönen: «Ich kann den Rennfahrer zu Hause völlig ausblenden»

Ferrari-Star Kimi Räikkönen gewährt seinen Fans einen seltenen Einblick in sein Leben neben der Strecke und verrät, was bei der Erziehung seines Söhnchens Robin am Wichtigsten für ihn ist.

Die Einsilbigkeit von Ferrari-Star Kimi Räikkönen ist in Formel-1-Kreisen längst zum Kult mutiert. Kein Rennfahrer versteht es so gut wie der Iceman, lange Frage mit kurzen Worten zu beantworten. Umso erstaunlicher ist es, wenn der coole Finne einmal aus dem Nähkästchen plaudert – wie etwa im Auto Bild Motorsport-Interview, das der 36-Jährige im Rahmen des US-GP in Texas gab.

Räikkönen erklärte auf die Frage, ob seine Familie und sein Söhnchen Robin ihm dabei helfen, schlechtere Erlebnisse schneller zu vergessen: «Es ist immer schön, nach Hause zur Familie zu kommen. Aber schon früher konnte ich mein Sportlerleben von meinem Privatleben trennen. Ich führe zwei Leben. Ich kann den Rennfahrer zu Hause völlig ausblenden. Ich habe noch nie daheim herumgeheult, wenn das Rennen zuvor ein Misserfolg war. Nichts nervt mich lange.»

Auch über die Erziehung seines knapp neun Monate jungen Nachwuchses verriet Räikkönen einiges. Auf die Frage, ob er sich eine Rennfahrer-Karriere für seinen Spross wünsche, erwiderte er : «Nein, eher nicht. Dann müsste ich ja wieder zu allen Rennen gehen. Das Wichtigste ist, dass er glücklich wird. Egal womit. Ich werde ihn bei allem unterstützen, was er machen will.»

Und der 20-fache GP-Sieger betont: «Es ist nicht der richtige Weg, ihm alles zu erlauben. Das wäre nicht gut. Aber wie gesagt, ich versuche, dass er so glücklich ist wie es nur geht und ihn bei allem zu unterstützen. Unterstützen bedeutet aber nicht willenlos zu verwöhnen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 16.10., 12:20, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Sa.. 16.10., 13:05, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 16.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 16.10., 16:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 16.10., 16:05, N24
    Making of: Pirelli-Reifen
  • Sa.. 16.10., 16:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Sa.. 16.10., 16:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa.. 16.10., 16:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 16.10., 17:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 16.10., 17:00, N24
    Einstieg in den Motorsport - Kampf um jeden Zentimeter
» zum TV-Programm
6DE