Ferrari: Sebastian Vettel muss den Titel ergattern

Von Rob La Salle
Das Podium in Brasilien

Das Podium in Brasilien

Das vorletzte Saisonrennen war schnell abgehakt. Mercedes dominiert die Formel 1, die wie ein Schlafmittel ist. Der Blick richtet sich bereits jetzt auf 2016.

In der kommenden Saison steigen die Erwartungen im Hause Ferrari, vor allem bei Sebastian Vettel. «Ferrari denkt schon an die nächste Saison, in der es keine Entschuldigungen mehr geben wird: Vettel muss den Titel ergattern», schrieb der Corriere dello Sport.

Und der Corriere della Sera stellte fest: «Vettel feiert mit dem Helm in der Hand, er weiß, dass jetzt der Weg besonders steil wird. 2016 wird das Rennen um den Titel gnadenlos werden. Jetzt steht ihm ein Winter harter Vorbereitung vor.»

ITALIEN:

La Gazzetta dello Sport: Unerreichbar. Rosberg wacht auf: Jetzt ist er Hamiltons Vize. Nico profitiert von der Pole Position, hält Lewis auf Distanz und holt seinen zweiten Sieg in Serie. Vettel holt in seinem ersten Jahr in Rot den Rekord an Podiumsplätzen. Aber wie viel sind die Erfolge in einer schon entschiedenen WM wert? Das ist die Frage, die man sich jetzt stellen muss, nachdem die Spannung von Rosberg abgefallen ist und er wieder angefangen hat, zu gewinnen.

Tuttosport: Mercedes hört nie auf, der zwölfte Doppelsieg. Ferrari ok, Rekord für Vettel. Was für eine Show auf dem Podium! Auf der einen Seite steht Mercedes, auf der anderen Seite alle anderen Teams. Aber in dieser Kategorie hat Ferrari sich eine gute Position gesichert, wie auch das Ergebnis von gestern wieder gezeigt hat.

Corriere dello Sport: Rosberg ist seit der Qualifikation perfekt. Endlich kann er sich von der ersten Kurve an einen scharfen Angriff auf Hamilton leisten. Mercedes mit langsamen Reifen ist schneller als Ferrari mit schnellen Reifen. Ferrari denkt schon an die nächste Saison, in der es keine Entschuldigungen mehr geben wird: Vettel muss den Titel ergattern.

Corriere della Sera: Formel 1 wie ein Schlafmittel, doch Rosberg und Vettel sind hellwach. Vettel feiert mit dem Helm in der Hand, er weiß, dass jetzt der Weg besonders steil wird. 2016 wird das Rennen um den Titel gnadenlos werden. Jetzt steht ihm ein Winter harter Vorbereitung vor.

GROßBRITANNIEN:

The Independent: Wenn es jemals ein Rennen gab, das zeigte, dass die Formel 1 die Möglichkeit erkunden solle, Überholmanöver zu erleichtern, dass war es dieses Rennen.

The Guardian: Hamilton war verzweifelt bemüht, zum ersten Mal in Interlagos zu gewinnen und bat sein Team vergeblich, seine Strategie zu ändern, um ihm eine bessere Chance zu geben.

The Telegraph: Roboter-Sieg raubt Hamilton seinen Senna-Moment: Lewis Hamilton scheitert bei dem Versuch, seinem Helden Ayrton Senna nachzueifern, als Nico Rosberg beim Rennen in Brasilien triumphiert. Hamilton kommt seinem Teamkollegen ein paar Mal nahe, aber findet keinen Weg an ihm vorbei.

Daily Mail: Nico Rosberg gewinnt von der Pole den brasilianischen Grand Prix, während das Warten von Champion Lewis Hamilton auf einen Sieg in Interlagos weitergeht. Rosberg wehrt Hamilton ab, um sich den zweiten Platz in der Weltmeisterschaft zu sichern.

SPANIEN:

El Mundo: Wenn sich Lewis Hamilton etwas in den Kopf gesetzt hat, gibt er nicht auf, bis er es erreicht hat. Sein Traum, den Großen Preis von Brasilien zu gewinnen, bleibt jedoch einstweilen unerfüllt.

El Periodico: Mercedes lässt nicht zu, dass Lewis Hamilton seinen Teamkollegen Nico Rosberg überholt. Mit seinem Erfolg in Brasilien sichert sich der Deutsche den Titel des Vizeweltmeisters.

Marca: Nico Rosberg sichert sich den Titel des Vizeweltmeisters. Sebastian Vettel bleibt in seinem ersten Jahr bei Ferrari ohne Titelchance, übertrifft aber die Ausbeute von Fernando Alonso des Vorjahres.

As: Mercedes sichert sich alle Titel: Weltmeister, Vizeweltmeister und Weltmeister der Konstrukteure. In Brasilien landen die Mercedes-Rennfahrer zudem einen Doppelsieg.

ÖSTERREICH

Kronenzeitung: Nico Rosberg feiert in Sao Paulo seinen zweiten Grand Prix-Sieg in Serie, den fünften in dieser Saison, und fixierte damit den Vizeweltmeister-Titel! Platz zwei ging an den alten und neuen Champion Lewis Hamilton vor Sebastian Vettel. Es war eine Machtdemonstration von Nico Rosberg in Sao Paolo, der aus der Pole Position zum Sieg gefahren ist.

SCHWEIZ

Blick: Bereits in der Startkurve entscheidet sich der Kampf und den Tagessieg: Nico Rosberg behauptet die Pole gegen Lewis Hamilton. Hamilton bleibt danach zwar 71 Runden lang in Schlagdistanz, einen richtigen Angriff riskiert der Weltmeister aber nicht. Für Unterhaltung sorgt einzig Kimi Räikkönen, der sich via Boxenfunk fluchend über die beiden überrundeten Manors beschwert.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 13:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 24.01., 13:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo.. 24.01., 14:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 24.01., 15:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mo.. 24.01., 16:10, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Mo.. 24.01., 17:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 17:30, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 24.01., 18:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 24.01., 18:30, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Mo.. 24.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
7DE