Lewis Hamilton: «Habs Pharrell und Kanye vorgespielt»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Lewis Hamilton führte in der Late Late Show von James Corden ein Kunststück der besonderen Art vor.

Lewis Hamilton führte in der Late Late Show von James Corden ein Kunststück der besonderen Art vor.

Wer Formel-1-Champion Lewis Hamilton ganz entspannt aus seinem Privatleben plaudern sehen will, muss sich nur seinen Auftritt in der Late Late Show von James Corden ansehen.

Bevor sich Lewis Hamilton zur obligaten «Stars & Cars»-Sause nach Stuttgart begab, trat der Formel-1-Weltmeister in der Late Late Show von James Corden auf. Die Zuschauer erlebten einmal mehr einen entspannten Athleten, der sein Können auf dem Einrad demonstrierte und seelenruhig über seinen Kleidungsstil und seine Musikkarriere plauderte.

Letztere will Hamilton im nächsten Jahr auf eine neue Stufe heben, denn schon in wenigen Wochen will er sein eigenes Musik-Album veröffentlichen. «Ich hoffe, dass ich es zu Beginn des nächsten Jahres rausbringen kann», erklärte Hamilton, und verriet: «Ich habe es meinen Leuten vorgespielt, und auch Pharrell Williams und Kanye West – und ich schwitzte Blut und Wasser. Das war schon nervenaufreibend.»

Die ersten Reaktionen fielen ermutigend aus: «Die Leute begannen mit dem Kopf zum Takt zu nicken, das war als eine Art positives Feedback», erzählte Hamilton sichtlich erfreut, «es ist ein bisschen R'n'B und geht in Richtung Drake.»

Seine Formel-1-Kollegen will Hamilton in seinen Liedern aber nicht beschimpfen, die Rennfahrerei wird nicht das Hauptthema seiner Texte sein, wie der Silberpfeil-Pilot betont: «Die Lieder handeln vom Leben. Als Formel-1-Fahrer steht man immer vor der Kamera und hat alle diese grossen Unternehmen und ihre Interessen, die man berücksichtigen muss. Du kannst nicht wirklich du selbst sein. Die Musik ist hingegen ein grossartiger Weg, sich selbst auszudrücken.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE