Red Bull Racing: So sieht der neue Renner aus

Von Andreas Reiners
Formel 1

Red Bull Racing hat die Hüllen fallen lassen. Der Formel-1-Rennstall präsentierte am Mittwoch die Lackierung des Boliden für die neue Saison.

Red Bull Racing hat die Fans am Mittwoch erst einmal warten lassen. Für 18.00 Uhr MEZ war die Präsentation der Lackierung des neuen Boliden anvisiert, doch der Formel-1-Rennstall ließ sich Zeit und machte es spannend.

So spannend, dass die Konkurrenz von Force India witzelte, man könnte nun alles verkünden und keiner würde es merken. Renault antwortete, dass es für einen Tee inzwischen sogar schon zu spät sei.

Bevor es in Richtung Langeweile abriftete, war es um 18.30 Uhr dann endlich soweit. Das ausgewählte Publikum in London, darunter zum Beispiel auch der deutsche Tennisstar Boris Becker, bekamen den neuen Renner ebenso wie die Fans in aller Welt via Twitter und Snapchat zu sehen.

Die beiden Piloten Daniel Ricciardo und Daniil Kvyat präsentierten ihr Dienstauto, das im Gegensatz zur Vorsaison ein neues Aussehen verpasst bekam. Auffallend ist die dunklere bzw. mattere Grundlackierung, daneben wurde auf das Violett an den Seitenkästen verzichtet. Verschlankter wirkt der Look des RB12, der in London aber noch der RB11 war.

Teamchef Christian Horner verriet: «Die Lackierung hat sich mit der Zeit entwickelt. Wir konnten aggressiver sein und sie setzt sich zudem von den Designs der Konkurrenz ab. Somit ist sie hoffentlich auch im Rückspiegel zu erkennen.» Die beiden Fahrer haben allerdings Overalls im Camouflage-Look erhalten. Offenbar um den geplanten Angriff auf die Spitze in der neuen Saison auch visuell zu untermalen.

«Es ist immer schwierig Vorhersagen zu machen, aber Renault hat sich auf die Bereiche über den Winter konzentriert, die wichtig erschienen. Sie zeigen ein Vertrauen, das wir bei ihnen schon lange nicht mehr gesehen haben. Ich hoffe dass wir einen Fortschritt machen der es uns erlaubt, zur Konkurrenz aufzuholen», sagte Horner.

Die wichtigsten Termine

Präsentationen/Roll-out

19. Februar: Präsentation Ferrari (im Internet, vom Team unbestätigt)
21. Februar: Präsentation McLaren-Honda (Ort unklar)
21. Februar: Roll-out und Filmtag Ferrari (Circuit de Barcelona-Catalunya)
21. Februar: Roll-out und Filmtag HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Williams (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Manor (Circuit de Barcelona-Catalunya)
29. Februar: Präsentation Toro Rosso (Circuit de Barcelona-Catalunya)
1. März: Neuer Sauber (Circuit de Barcelona-Catalunya)

Formel-1-Wintertests

22.–25. Februar: Spanien (Barcelona)
1.–4. März: Spanien (Barcelona)

Formel-1-WM

20. März: Australien (Melbourne)
3. April: Bahrain (Sakhir)
17. April: China (Shanghai)
1. Mai: Russland (Sotschi)
15. Mai: Spanien (Barcelona)
29. Mai: Monaco (Monte Carlo)
12. Juni: Kanada (Montreal)
19. Juni: Aserbaidschan (Baku) *
3. Juli: Österreich (Spielberg)
10. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
24. Juli: Ungarn (Budapest)
31. Juli: Deutschland (Hockenheim)
28. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
4. September: Italien (Monza)
18. September: Singapur
2. Oktober: Malaysia (Sepang)
9. Oktober: Suzuka (Japan)
23. Oktober: USA (Austin) **
30. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
13. November: Brasilien (Sao Paulo)
27. November: Abu Dhabi (Insel Yas)
* Strecke noch nicht homologiert
** Finanzierung noch nicht gesichert

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
8DE