Lauda und Ecclestone sehen Vettel vorn

Von Andreas Rottenschlager
Bernie Ecclestone und Niki Lauda sind sich einig

Bernie Ecclestone und Niki Lauda sind sich einig

Vier Weltmeister stehen in den Startlöchern, Superstar Michael Schumacher kehrt zurück. Trotzdem hat Red Bull-Pilot Sebastian Vettel die prominentesten Unterstützer.

Mit seiner Rückkehr in die Formel-1 sorgte der siebenfache Weltmeister Michael Schumacher (40) Anfang Dezember für einen Knalleffekt. Nicht zuletzt wegen seines Dreijahresvertrags mit Mercedes landete der einstige Ferrari-Hero damit einen Riesencoup. Die Formel-1 wird durch die Rückkehr des Rekordmannes um einen Superstar reicher.

Für zwei Experten des Rennsports wird 2010 dennoch ein anderer die Nase vorn haben: «Alles hängt vom Auto ab. Und da hatte Vettel am Ende der Saison das mit Abstand beste», gibt Formel-1-Legende [*Person Niki Lauda*] in der «Bild»-Zeitung zu bedenken. Für den dreifachen Weltmeister ist Red Bull-Pilot [*Person Sebastian Vettel*] (22) der Favorit auf den Titel.

Auch Formel-1-Boss [*Person Bernie Ecclestone*] sieht den Shootingstar aus Heppenheim 2010 in der Pole Position: «Für mich ist Sebastian der nächste Weltmeister. Schumacher wird viele Konkurrenten haben, wie etwa Lewis Hamilton oder Fernando Alonso. Aber Vettel steht über ihnen.» 2009 beendete der Red Bull-Fahrer die Saison als Vize-Weltmeister, elf Punkte hinter Dominator Jenson Button (Brawn GP).

Für Ecclestone wird 2010 ein ganz besonderes Formel-1-Jahr: «Mit Alonso, Hamilton, Button und Schumacher werden gleich vier ehemalige Weltmeister an den Start gehen. Ich kann mich nicht erinnern, wann wir zum letzten Mal so ein Line-Up gehabt haben. Natürlich kann Schumacher seinen achten Titel anpeilen. Am Ende wird es aber auch darauf hinauslaufen, wer das beste Auto hat.»
 
 
Quelle: Red Bulletin

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
  • Sa.. 04.12., 16:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE