Christian Horner: «Vettel zu Mercedes war ein Witz»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Christian Horner

Christian Horner

​Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner erklärt, was in Italien Wirbel erzeugt hat: Vettel könnte Ferrari aus Unzufriedenheit verlassen und zu Mercedes gehen. «Das war doch als Scherz gemeint.»

Ausgerechnet Vettels früherer Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner hat in Italien Unruhe erzeugt. Denn in einem Interview mit unseren Kollegen der Sport-Bild wird der Brite so zitiert: «Ich könnte mir gut vorstellen, dass Sebastian 2018 zu Mercedes wechselt, wenn er bei Ferrari keinen Fortschritt erkennt. Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass er sich gut fühlen muss, um Leistung zubringen. Und ich bin mir nicht sicher, ob er den Druck von Sergio Marchionne mag. Ich habe das Gefühl, Seb gerät langsam ausser Fassung.»
Vettel, auch nicht auf den Mund gefallen, konterte in Ungarn: «Ich weiss nicht, in welchem geistigen Zustand er bei dieser Aussage war.»

Das Thema hat sich sowieso erledigt: In der Nacht auf den ersten Trainingstag von Ungarn hat Nico Rosberg einen neuen Zweijahresvertrag als Silberpfeilschütze unterzeichnet.

Und Christian Horner erklärt zu seinen brisanten Aussagen nun gegenüber den Kollegen der britischen Sky: «Ich wollte nur die Leute ein wenig aufziehen. Wir hatten vor kurzer Zeit in Österreich ein Essen mit einigen Journalisten. Und als Scherz warf ich ein, dass Sebastian Vettel Ferrari verlassen könnte. Daraus wurde dann die angebliche Sensations-Story. Das ist doch so realistisch, als würde ich behaupten – nachdem Martin Brundle in Le Mans so gut gefahren ist, denke er nun an eine Formel-1-Rückkehr.»

Der Engländer ist der Ansicht: Seine Worte fielen im Rahmen eines ungezwungenen Gesprächs, die Worte seien nicht auf die Goldwaage zu legen, und nicht alles, was gesagt wurde, war gemeint und schon gar nicht zur Veröffentlichung gedacht, sondern wurde eben mit einem Augenzwinkern in die Runde geworfen. So wie Vettels angeblicher Wechsel.

Der Ungarn-GP im TV

Freitag, 22. Juli
16.15-18.00: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
18.30-20.15: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
20.15-22.00: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung

Samstag, 23. Juli
1.00-2.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
2.45-4.30: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
8.00-9.30: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
9.30-10.00: NTV – Formel 1 Inside
9.30-10.55: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
10.55-12.15: Sky Sport 1 – 3. Freies Training
12.45-13.50: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
13.00-13.45: RTL – Freies Training Highlights
13.45-13.55: ORF1 – Qualifying Vorberichte
13.45-15.15: RTL – Qualifying
13.50-15.30: Sky Sport 1 – Qualifying
13.55-15.30: SRF Info – Qualifying
13.55-15.30: ORF1 – Qualifying
17.00-18.30: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
20.30-22.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
23.15-0.45: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholungsa

Sonntag, 24. Juli
1.00-2.00: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
2.00-3.30: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
4.45-6.15: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
6.15-7.45: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
7.45-8.45: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
8.45-10.20: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
12.45-13.25: ORF1 – Vorberichte
13.00-14.00: RTL – Countdown
13.00-13.55: Sky Sport 1 – Vorberichte
13.25-16.05: ORF1 – GP Ungarn
13.30-15.45: SRF2 – GP Ungarn
13.55-16.00: Sky Sport 1 – GP Ungarn
14.00-15.45: RTL – GP Ungarn
15.45-16.15 RTL – Siegerehrung und Highlights
16.00-16.30: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
16.05-16.15: ORF1 – Analyse
16.30-18.30: GP Ungarn Wiederholung
18.20-18.30: NTV – GP Ungarn kompakt
21.00-23.00: Sky Sport 2 – GP Ungarn Wiederholung
23.00-1.00: Sky Sport 2 – GP Ungarn Wiederholung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 17:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:25, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain II - Das 2. Freie Training
  • Fr. 04.12., 18:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 04.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE