Red Bull Racing-Führung am Steuer: Wer ist schneller?

Von Otto Zuber
Formel 1
Christian Horner ist schneller als Adrian Newey

Christian Horner ist schneller als Adrian Newey

Die Red Bull Racing-Teamführung setzt sich in den hauseigenen Simulator, um gegen Ex-GP-Pilot David Coulthard anzutreten. Im neuesten YouTube-Video wagt sich Teamchef Christian Horner ans Steuer.

Das würden viele Fans gerne selbst einmal versuchen: Eine virtuelle Runde in einem professionellen Formel-1-Simulator! Die Red Bull Racing-Teamführung gönnte sich diesen Spass und trat gegeneinander an. Gefahren wurde natürlich auf dem Red Bull Ring, und um die Teilnehmer anzuspornen, legte David Coulthard eine Zeit vor.

Der 246-fache GP-Teilnehmer und 13-fache Formel-1-Sieger umrundete die Strecke in Spielberg in 1:17,960 min und legte die Latte damit ziemlich hoch. Zu hoch für Aerodynamik-Genie Adrian Newey, der abwechslungsweise mit Über- und Untersteuern kämpfte, mehrmals neben die Bahn geriet und mit 1:21,720 min deutlich langsamer als der Schotte blieb.

Der Nächste, der sich ans Steuer des virtuellen Renners wagte, war Christian Horner, der wie Newey selbst schon echte Rennen bestritten hat. Auch der britische Teamchef kam Coulthards Vorgabe nicht wirklich nahe, blieb aber immerhin schneller als sein Landsmann Newey.

Mit 1:20,380 min zeigte sich der 42-Jährige denn auch zufrieden, allerdings nicht ohne vorher eine ganze Reihe von fadenscheinigen Ausreden anzuführen, warum die Runde ganz besonders schwierig für ihn war. Augenzwinkernd, versteht sich, in alter Formel-1-Fahrer-Manier.

Christian Horners virtuelle Runde

 

 

Adrian Neweys virtuelle Runde

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Dort finden Sie News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE