YouTube-Video: Kevin Magnussen glänzt mit F1-Wissen

Von Otto Zuber
Formel 1
Kevin Magnussen glänzt mit seinem Wissen

Kevin Magnussen glänzt mit seinem Wissen

Wieviel weiss ein Formel-1-Pilot über seinen eigenen Brötchengeber, Teamkollegen und Vater? In einem YouTube-Video muss Renault-Pilot Kevin Magnussen ein Kreuzverhör über sich ergehen lassen – und schlägt sich wacker.

Am Freitag, 26. August, dürfen die Formel-1-Stars endlich wieder in ihren Rennern Gas geben. Punkt 10 Uhr wird die Boxenampel des Circuit de Spa-Francorchamps auf grün springen und damit die Strecke für das erste freie Training zum 13. WM-Lauf in Belgien freigeben.

Abgesehen von den Pirelli-Testpiloten Sebastian Vettel und Esteban Gutiérrez, die zu Monatsbeginn in einem modifizierten 2015er-Ferrari in Fiorano die neuen Reifen für 2017 testeten, werden die meisten Fahrer zum ersten Mal in diesem Monat ins Formel-1-Lenkrad greifen.

Bis es soweit ist, unterhalten viele Teams und Piloten die Fans mit Urlaubsfotos und lustigen Filmchen. Auch die Macher der offiziellen Formel-1-Website formula1.com sorgen für Unterhaltung und präsentieren eine neue Folge ihres speziellen Kreuzverhörs «Grill the Grid», in dem das Wissen der GP-Stars auf die Probe gestellt wird.

Nach Felipe Massa, Max Verstappen, Daniel Ricciardo, Kimi Räikkönen, Rio Haryanto, Marcus Ericsson, Nico Hülkenberg, Nico Rosberg sowie den beiden Ex-Piloten David Coulthard und Nigel Mansell ist Kevin Magnussen dran.

Und der Formel-1-Rückkehrer von Renault glänzt mit seinem Wissen über die GP-Historie des französischen Autobauers und die Karriere seines Vaters. Beeindruckend: Er kennt auch das Alter seines Teamkollegen.

Der 23-jährige Däne scheitert nur an zwei Fragen: Er kennt das Lieblingsessen seines Teamkollegen Jolyon Palmer nicht. «Ich weiss es nicht. Ich bin mir nicht sicher, ich rate mal und sage, es ist Pizza», rätselt der Blondschopf, und als ihm dann mitgeteilt wird, dass es Gazpacho ist, erklärt er: «Na, das kommt wenigstens auch aus Italien.» Doch auch da liegt er falsch – und merkt es gleich: «Oder ist das aus Spanien?», fragt er, und fügt verlegen an: «Okay, nahe dran.»

Auch die anschliessende Frage nach den Formel-1-Teams, die mit einem Renault-Motor GP-Siege feiern durften, kann Magnussen nicht vollständig beantworten. Benetton, Lotus und Red Bull Racing zählt er auf, doch Williams kommt ihm nicht in den Sinn.

Mit acht Punkten erreicht der 31-fache GP-Pilot denn auch die Bestmarke von Massa. Damit teilen sich die Beiden den ersten Platz, dicht gefolgt von Magnussen mit 7,5 Punkten und Ricciardo und Räikkönen, die gemeinsam mit je 7 Punkten den vierten Platz belegen.

Manor-Neuling Rio Haryanto, der sein Cockpit wegen finanzieller Schwierigkeiten für Esteban Ocon räumen musste, bellet mit fünf Punkten den fünften Platz vor Marcus Ericsson (4,5 Punkte) und den beiden deutschen Schlusslichtern Nico Hülkenberg und Nico Rosberg mit je vier Punkten.

Alle «Grill the Grid»-Videos finden Sie auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Formel 1.

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Dort finden Sie News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE