Zürich-Rennen der Formel E: Marshals gesucht

Von Rob La Salle
Formel E
Die Zürich-Organisatoren suchen noch Marshals

Die Zürich-Organisatoren suchen noch Marshals

Sie wollen bei der Schweizer Premiere der Formel E mit dabei sein und das Rennwochenende direkt von der Strecke aus erleben? Die Veranstalter suchen für das Event am 9. Und 10. Juni noch Marshals.

Gebraucht werden die Streckenfunktionäre an zwei Tagen. Am Samstag, 9. Juni, von ca. 9 Uhr bis 18 Uhr sowie am Rennsonntag von ca. 8 Uhr bis 20 Uhr.

Auf den Einsatz wird man ausführlich vorbereitet: Zwei bis drei Wochen vor dem Event wird Auto Sport Schweiz einen obligatorischen Ausbildungstag für alle Streckenfunktionäre organisieren. Dort werden alle nötigen, Elektro-Antriebsspezifischen Details erklärt, die es am Event zu wissen gilt.

Am Samstagmorgen des Rennwochenendes wird durch die Experten der Formel E dann das Briefing für alle Marshals stattfinden um letzte Unklarheiten zu beseitigen und den Einsatz im Detail zu besprechen. Der genaue Schulungstermin wird so bald als möglich kommuniziert werden.

Die Swiss E-Prix Operations AG wird allen Marshals, die am Event im Einsatz sind, eine Unterkunft in der Nähe der Strecke zur Verfügung stellen. Die Transfers zu den Unterkünften mit dem öffentlichen Verkehr werden ebenfalls übernommen.

Gleichzeitig werden die Streckenfunktionäre das gesamte Rennwochenende durch mit Essen und Trinken verpflegt und müssen diesbezüglich nichts selber mitbringen. Renn-Overalls werden ebenfalls zur Verfügung gestellt. Diese dürfen jedoch nicht behalten werden und müssen nach dem letzten Einsatz wieder abgegeben werden. Nebst Reisespesen, Verpflegung und Übernachtung erhalten alle Streckenfunktionäre, die am Event im Einsatz sind einen Tagessold von 60 Schweizer Franken.

Das Anforderungsprofil

Streckenfunktionäre sind mit die wichtigsten Bausteine, dass ein Motorsportevent überhaupt erfolgreich und ohne tragische Zwischenfälle durchgeführt werden kann. Alle Streckenfunktionäre müssen sich dieser Verantwortung bewusst sein und dürfen in Ernstfällen nicht davor zurückschrecken, einzugreifen.

Am Zürich E-Prix werden deshalb vor allem von der FIA lizensierte Funktionäre im Einsatz sein. Diese werden jedoch von nicht lizensierten Streckenfunktionären unterstützt, welche vor dem Event eine Schulung besuchen werden um für den Einsatz bereit zu sein. An allen Posten wird jeweils ein lizensierter Marshall positioniert sein und die Verantwortung tragen bzw. den nicht-lizensierten Marshall delegieren, wenn nötig.

Die Streckenfunktionäre, die während dem Julius Bär Zürich E-Prix 2018 im Einsatz sind und keine offizielle und gültige Lizenz der FIA besitzen, müssen folgende Kriterien erfüllen, um am Event dabei sein zu können:

Keine Angst vor einem Einsatz direkt neben extrem schnell fahrenden Autos und keine Hemmungen im Ernstfall einzugreifen

Alter zwischen 18 und 60 Jahren

Gute körperliche Gesundheit (keine Verletzungen, Krankheiten oder Beschwerden die einen physischen Einsatz einschränken könnten)

Erfahrung mit Motorsportevents (Helfereinsätze, Organisation oder Teilnahme) oder sehr gute Kenntnisse in der Motorsportbranche

Gute Deutschkenntnisse

Physische und psychische Belastbarkeit (Bewältigung von langen Einsatzzeiten)

Freude an einem innovativen und spektakulären Großanlass dabei zu sein.

Besuchen Sie für weitere Informationen die Webseite des Formel-E-Rennens in Zürich.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 13.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Mo. 13.07., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 13.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 13.07., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 13.07., 20:15, DMAX
Die Gebrauchtwagen-Profis: Der Traumauto-Deal
Mo. 13.07., 21:10, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 13.07., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag
Mo. 13.07., 21:40, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Mo. 13.07., 21:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - 60 Jahre Wunderteam" vom 13.05.1991
» zum TV-Programm
16