MSC Schleiz richtet IDM-Lauf aus

Von Esther Babel
IDM
In Schleiz wird weiter gefahren

In Schleiz wird weiter gefahren

Nach einigem Wirrwarr um den Ausrichter für den IDM-Lauf in Schleiz sind inzwischen alle Unklarheiten beseitigt. Das Rennen findet wie geplant Ende Juli statt.

Eine Meldung des AMC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC hatte kurz nach den Weihnachtsfeiertagen für Wirbel gesorgt und Fahrer und Fans der IDM aufgeschreckt. Der AMC, einer der beiden Clubs aus Schleiz, war in den letzten beiden Jahren als Veranstalter der IDM am Start gewesen. Ganz störungsfrei verlief diese Allianz zwischen Club und IDM-Promoter nicht. Während der IDM Promoter MotorEvents bemüht war, die Lösung hinter den Kulissen zu finden, liess es sich der AMC nicht nehmen, bei der durch den Ausstieg des ADAC arg gebeutelten IDM, für neue Aufregung zu sorgen. Absage der IDM lautete die Schlagzeile über der AMC-Meldung. Gemeint war aber lediglich der Wunsch, nicht mehr als Veranstalter mitzumachen. Ein Umstand, der seitens MotorEvents schon längst geklärt war. Das IDM-Event soll wie geplant am letzten Juli-Wochenende stattfinden.

Denn der IDM-Promoter hatte sich schon länger erfolgreich nach einer Alternative umgesehen und war sich mit dem MSC Schleizer Dreieck, dem zweiten Club in Schleiz und jahrelang Ausrichter der IDM, bereits für die Saison 2016 einig geworden. Inzwischen meldete sich auch der MSC selber zu Wort.

«Der Lauf zur IDM am letzten Juliwochenende 2016 wird wie geplant in Schleiz stattfinden», so die Stellungnahme des Clubs. «Der MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC wird, vorbehaltlich eines noch ausstehenden Vertrages mit MotorEvents, die Veranstaltung organisieren und durchführen und somit das 82. Internationale Schleizer Dreieckrennen 2016 austragen. Wir befinden uns bereits seit Herbst 2015 in stetigem Kontakt und Verhandlungen mit MotorEvents, da schon zu diesem Zeitpunkt eine weitere Zusammenarbeit mit dem bisherigen Veranstalter seitens MotorEvents deutlich abgelehnt wurde. Somit erfolgte die Terminwahl schon ausschließlich zwischen MSC und Promoter. Auch durch die Betreibergesellschaft Schleizer Dreieck mbH wurde dieser Termin bereits vor einigen Wochen bestätigt.»

«Wir bedauern, dass die Mitteilung des AMC zu Verwirrung führte, da eine Absage der Veranstaltung durch den AMC vollkommen irrelevant ist, weil dieser seit Monaten keinen Verhandlungspartner mehr darstellte», so der MSC weiter. «Die Verantwortung für die Austragung lag und liegt seit Längerem ausschließlich bei MSC, MotorEvents und der Betreibergesellschaft. Dabei ist es zu einem solchen Zeitpunkt normal, dass noch keine Verträge final unterschrieben wurden. Dies soll im Januar 2016 passieren.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 10.05., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 07:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 07:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 07:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 10.05., 07:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 10.05., 09:20, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mo.. 10.05., 09:50, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 10.05., 10:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mo.. 10.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE