BMW-IDM-Trio gast bei Test in Spanien doppelt an

Von Esther Babel
IDM Superbike

Sieben Testtage absolvierte das IDM-Team um Teamchef Werner Daemen in Spanien. Ilya Mikhalchik aus der Ukraine und die Deutschen Julian Puffe und Christof Höfer bestätigen die Erwartungen.

Die IDM Saison 2018 steht vor der Tür und mit den beiden Einsätzen im spanischen Alcarras und Almeria wurden die Weichen für das IDM Trio vom Team alpha Technik-Van Zon-BMW gestellt, das beim Auftakt Ende April in der Motorsportarena Oschersleben erstmals gemeinsam Gas gibt, um in die Fußstapfen von Vorjahresmeister Markus Reiterberger und dem IDM-Dritten Jan Bühn zu treten.

Reifenhersteller Pirelli, der in dieser IDM Saison alleiniger Ausrüster der Serie ist, hatte auf die Rennstrecke im spanischen Alcarras geladen, um die neuen Reifenmischungen zu testen. Das Team um Werner Daemen nutze die vier Testtage um eine gute Abstimmung für jeden der drei neuen Einsatzfahrer auf der BMW S 1000 RR zu erarbeiten. Neuzugang Ilya Mikhalchik führte die Zeitenliste am Ende des offiziellen Pirelli-Tests gegen die starke internationale Konkurrenz an.

Zusammen mit der Motorsportschool Zolder, dem engen Partner des Teams, ging es anschließend für vier Tage auf den Circuito Andalucia in Almeria.

«Mit den beiden Tests bin ich sehr zufrieden», erklärt Mikhalchik, der aus der Superstock 1000 EM in die IDM umsteigt. «Obwohl die Andalusia Rennstrecke meinem Fahrstil nicht entgegen kommt, hatten wir auch dort den nötigen Speed. Das Team hat sehr gut gearbeitet und die S 1000 RR ist das beste Bike, das ich je gefahren bin. Ich habe mich ab der ersten Runde sehr wohl gefühlt. Über die letzten Tage konnte ich das Potential des Teams und des Bikes erahnen – ich freue mich sehr auf das erste Rennen.»

Ebenfalls aus der EM neu in die IDM eingestiegen ist der Schleizer Julian Puffe. «Die IDM ist ein neues Kapitel für mich», hält er nach den Testkilometern fest. «Ich habe während der Testtage versucht, so viele Runden wie möglich abzuspulen und konnte mich Tag für Tag steigern. Mit meinen Rundenzeiten war ich auch sehr zufrieden. Der IDM Auftakt in Oschersleben kann also kommen.»

Dem Auftakt in Oschersleben fiebert auch Christof Höfer entgegen, der erfolgreich den Weg aus dem Suzuki-Cup in die IDM gefunden hat. «Nach den sieben Testtagen war von allen Gefühlen etwas dabei», lauter seine Zusammenfassung. «Ich habe viel gelernt und hoffe damit, beim IDM Auftakt noch besser vorbereitet zu sein. In dem hart umkämpften IDM Feld peile ich die Top 15 an, was keine leichte Aufgabe sein wird.»

Zufrieden zeigte sich mit den Leistungen seiner neuen Schützlinge auch Teamchef Werner Daemen und lobte die schnellste Runde von Mikhalchik in Alcarras und die Leistungen im zweiten Testabschnitt. «Julian ist eher der zurückhaltende Typ, hat mir aber gezeigt, dass er das Talent hat, um vorne mitzufahren», so sein Urteil. «Chris hat sich im Laufe der Tests auch gesteigert und ich bin sicher, dass wir in Oschersleben für alle drei Fahrer mit einem guten Paket antreten werden. Wir haben ein neues und junges Team, das sich während der Tests gut vorbereitet hat. Unser Ziel ist die IDM Top 3 – es wird eine schwere Saison, aber wir müssen uns nicht verstecken.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
5DE