IDM Superbike: Chaotischer Ausklang

Von Andreas Gemeinhardt
Werner Daemen- schnellster Pilot auf dem Hochgeschwindigkeitskurs

Werner Daemen- schnellster Pilot auf dem Hochgeschwindigkeitskurs

Superbike-Doppelsieg für Werner Daemen auf dem Salzburgring. Dario Giuseppetti holt sich den zweiten Platz vor Barry Veneman, Martin Bauer und Roman Stamm.

Das zweite Superbike-Rennen auf dem Salzburgring geriet zu einem chaotischen Ausklang des IDM-Rennwochenendes in Österreich. Der insgesamt zehnte Saisonlauf wurde in der sechsten Runde abgebrochen, als Karl Muggeridge (AUS/Honda) in der Zielkurve das Vorderrad wegrutschte und sein Motorrad in die Strohballen einschlug. Stefan Nebel (D/KTM) stürzte eine Runde zuvor in der Schikane.

Die meisten Führungskilometer absolvierte bis dahin Dario Giuseppetti (D/Ducati). Werner Daemen (B/BMW), der den ersten Lauf für sich entscheiden konnte, lag in der für die Wertung relevanten fünften Runde an zweiter Stelle vor Karl Muggeridge (AUS/Honda), Martin Bauer (A/KTM), Roman Stamm (CH/Suzuki), Stefan Nebel (D/KTM) und Barry Veneman (NED/BMW).

In der Startaufstellung zur zweiten Etappe fehlten Muggeridge und Nebel. Gaststarter Jürgen Fuchs (D/BMW) stürzte kurz nach dem Restart in der Fahrerlagerkurve. In der zehnten Runde beendeten die roten Flaggen erneut das Treiben auf der Hochgeschwindigkeitspiste. Gabor Rizmayer (H/Suzuki) stürzte schwer und seine Suzuki lag an einer sehr gefährlichen Stelle am Ausgang der Nockensteinkehre.

Nach der Addition beider Läufe lag Daemen an erster Stelle. Guiseppetti durfte sich auf dem zweiten Rang erneut über eine Podiumsplatzierung freuen. Veneman wurde Dritter vor Bauer, Stamm und Altendorfer. Titelverteidiger Jörg Teuchert, der im Qualifying stürzte und sich dabei den dritten und vierten Finger der linken Hand bis auf die Kapsel durchgeschliffen hatte, nahm an den Rennen nicht teil.
 

Einen ausführlichen Rennbericht vom fünften IDM-Lauf auf dem Salzburgring lesen Sie in der Speedweek-Printausgabe 2010/28, die ab kommenden Dienstag (06.Juli) erhältlich ist.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 18:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 18:15, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.12., 18:30, RTL
    Formel 1: Das Rennen
  • So.. 05.12., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.12., 18:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 19:10, ORF Sport+
    Formel 2 - 7. Station: Feature Rennen, Highlights aus Jeddah
  • So.. 05.12., 20:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 05.12., 22:15, ORF 1
    Formel 1 Motorhome
  • So.. 05.12., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3DE