Red Bull Ring: Heisses Pflaster für Bremsen

Von Esther Babel
IDM Superbike
Die Bremsen waren vor und nach dem IDM-Rennen auf dem Red Bull Ring in Österreich das meist diskutierte Thema. Das Reglement wurde gelockert.

Nicht nur auf dem Red Bull Ring, wo man nach diversen Geraden auf enge Kurven zurauscht, ist bei den Bremsen besondere Standfestigkeit gefragt.

Da es in der Steiermark speziell beim IDM-Besuch bei den Aussentemperaturen immer heiss hergeht, wurden an die Bremsen wieder besondere Herausforderungen gestellt. Das Thermometer stieg auf weit über 30 Grad.

Viel kühler war es auch im Rennen nicht. «Ich war in einem Pulk unterwegs», berichtete Yamaha-Pilot Matej Smrz. «Doch den Windschatten habe ich gar nicht richtig ausgenutzt. Sonst hätte meine Bremsflüssigkeit angefangen zu kochen. So habe ich dann immer ein wenig den Fahrtwind gesucht.»

«Der Red Bull Ring ist eine Bremsen-Mörderstrecke», bestätigt auch Emil Braun, oberster Hüter der IDM-Technik. «Wir hatten für diesen IDM-Lauf auf Antrag der Superbike-Teams, aus sicherheitsrelevanten Gesichtspunkten also nur bei unserer schnellsten Klasse, einen wahlweise einsetzbaren verbesserten Radial-Bremszylinder mit einem höheren Innendurchmesser freigegeben», schildert Braun. «Die Bremsausfälle und Bremsprobleme der vergangenen Jahre haben sich dadurch deutlich verringert. Manche Teams haben auf diese Möglichkeit verzichtet; dadurch blieben die Schwierigkeiten schwer lösbar.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 15:50, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE