Schumacher am Sachsenring

Von Esther Babel
IDM Superbike
Schuhmacher Altenburg Nobitz 5701

Schuhmacher Altenburg Nobitz 5701

Eine Woche vor dem IDM-Lauf testet der ehemalige Formel-1-Champion die Holzhauer-Honda

Aufmerksamen SPEEDWEEK-Lesern ist mit Sicherheit nicht entgangen, dass bereits in der akutellen Print-Ausgabe über die heutigen Testfahrten des Teams Holzhauer-Racing-Promotion auf dem Sachsenring berichtet wurde.
Und wenn das IDM-Superbiketeam aus Wittenberge auftaucht, ist Michael Schumacher meist nicht weit.

Schumacher testete kurz vor dem IDM-Lauf in der Eifel auf dem Nürburgring. Das Abschlusstraining seiner Kollegen beobachtete der Formel-1-Champion live an der Strecke. Dem TV-Sender DFS gab er ein Intervierw, in der er zur Freude seiner Fans versicherte, er wolle auf jeden Fall zurück auf die Rennstrecke. Immer abhängig davon, wie fit er sich nach seinem Crash vom Februar fühlt und wann die Nackenverletzungen vollständig ausgeheilt sind.

In einer Woche startet die IDM zum vierten Lauf der Saison auf dem Sachsenring. Das Team Holzhauer probte heute mit Martin Bauer Ersatz Chris Burns auf dem Grand-Prix-Kurs. Und auch Schumacher stieg auf seine Honda mit der Nummer 77.

Von ein paar Regentropfen abgesehen, verlief der Ausflug nach Sachsen reibungslos. Wie immer gab es keine Kommentare zum IDM-Start am kommenden Wochenende. Doch Michael Schumacher ist immer für eine Überraschung gut und Teamchef Jens Holzhauer hat Schumachers Honda allzeit bereit in der Box stehen.

Heute Abend kann es sich Schumacher bereits wieder auf der heimischen Couch gemütlich machen. Kurz nach 18 Uhr hob der Privatjet von Michael Schumacher in der Nähe von Leipzig ab.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE