BMW will Konstrukteurstitel verteidigen

Von Esther Babel
IDM Superbike
Nach vier Rennen in der IDM Superbike hat BMW die anderen Hersteller in der Markenmeisterschaft weit hinter sich gelassen.

Vier IDM-Wochenenden stehen zwar noch auf dem Kalender, aber schon jetzt dürfte die Titelverteidigung von Hersteller BMW in der Konstrukteurs-Meisterschaft eine ausgemachte Sache sein.

Die Bayern liegen zur IDM-Halbzeit mit 325 Punkten vor Yamaha (195 Punkte), Honda (138 Punkte) und Suzuki (91 Punkte). Gezählt werden bei den IDM-Rennen pro Wochenende die jeweils zwei besten Einzelresultate. Macht pro Rennen 45 möglich Punkte.

Kosta Lagoyannis, Leiter Marketing BMW Motorrad Deutschland, erklärt, was es mit dem Hersteller-Titel auf sich hat.

SPEEDWEEK.com: Wie zufrieden bist Du mit dem Stand der Dinge?

Kosta Lagoyannis: Natürlich sind wir sehr zufrieden mit dem Auftritt der BMW-Teams. Wir führen die Markenmeisterschaft mit grossem Vorsprung an und werden der Favoritenrolle gerecht. Es wird wohl schwer werden, uns noch von Platz 1 zu verdrängen, da die BMW-Teams weiterhin gut performen. Sportlich könnte es nicht besser laufen. Das hohe Niveau der Serie verdient allerdings mehr Besucher an den Rennwochenenden, sowie generell mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Die Aufgaben des neuen Vermarkters MotorEvents bleiben also herausfordernd.

Der Vorsprung ist komfortabel. Kann da noch was schief gehen?

Wir haben natürlich den Vorteil, dass wir viele BMW-Fahrer im Feld haben und gleich mehrere von ihnen um den Fahrer-Titel mitfahren. Es kommen ja immer die besten zwei Fahrer in die Wertung um die Markenmeisterschaft. Deswegen kann ein Ausfall auch mal kompensiert werden. Yamaha hat dieses Jahr mit Matej Smrz und Gareth Jones gleich zwei starke Fahrer im Feld, die um Siege mitfahren. Und mit dem Fuchs Michael Galinski, der Teamchef der beiden, muss man immer rechnen.

Womit rechnest Du in der zweiten Saisonhälfte?

The Trend is your friend – BMW Motorrad wird auch weiterhin vorne mitfahren, da bin ich mir sicher.

Wie wichtig ist der Hersteller-Titel und was kann man damit anfangen?

Titel ist Titel. Es hilft uns, in der Öffentlichkeit die Kompetenz von BMW Motorrad im Rennsport zu unterstreichen und Ausrufezeichen zu setzen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE