HPC-Suzuki: Assen mit Nigon und ohne Chris Stange

Von Esther Babel
Im Team von Denis Hertrampf wird beim IDM Superbike-Lauf in Assen wieder Erwan Nigon statt Vincent Philippe auf die Suzuki steigen. IDM Supersport-Pilot Christian Stange verletzt.

Das IDM-Wochenende von Schleiz lief für das Team HPC-Power Suzuki von Denis Hertrampf nicht prickelnd. Aus seiner Supersport-Abteilung stürzte Christian Stange und brach sich den Knöchel. Er fällt für mindestens acht Wochen aus.

«Am Montagmorgen nach dem Rennen in Schleiz wurde eine Untersuchung des gebrochenen linken Sprunggelenkes bei Dr. Manfred Kupfer in Chemnitz durchgeführt», berichtet Denis Hertrampf. «Von ihm gab es die Empfehlung zur Operation. Am Donnerstag wurde Christian im Krankenhaus Dresden Friedrichstadt operiert. Ihm wurde eine Platte mit sechs Schrauben eingesetzt. Die OP verlief ohne Probleme. Sonntag-Nachmittag war unserer Mechaniker Mario Paar gemeinsam mit IDM-Superbike-Pilot Max Neukirchner zu Besuch. Chris ging es da relativ gut und die Klappe steht nach wie vor nicht still.»

Da Superbike-Pilot Vincent Philippes Armbruch nach wie vor nicht verheilt ist, der Ersatzmann Erwan Nigon in Suzuka weilte, engagierte Hertrampf für Schleiz den Franzosen Gwen Giabbani. Der kam in Schleiz aber nicht wirklich klar.

«Gwen hat uns versichert, dass es nicht am Motorrad lag», schildert Hertrampf. «Aber seine zwei Stürze waren auch keine vertrauensbildende Massnahme. Es ging einfach nicht besser und Gwen war selber unzufrieden. Aber es ist auch nicht einfach, für Schleiz einen guten Mann zu bekommen.»

Erwan Nigon hat seinen Ausflug nach Japan mit dem Acht-Stunden-Rennen von Suzuka erfolgreich hinter sich gebracht und wird beim kommenden IDM-Rennen in Assen wieder auf der HPC-Suzuki sitzen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 21.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 21:50, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 21.01., 22:15, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 21.01., 22:40, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Fr.. 21.01., 23:35, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 21.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 00:10, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa.. 22.01., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 22.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE