IDM SSP300: Kawa-Team schickt Neuseeländer nach Assen

Von Esther Babel
IDM Supersport 300
Caleb Gilmore

Caleb Gilmore

Caleb Gilmore ist ein neuer Name, der demnächst in der IDM Supersport 300 auftauchen wird. Der 15-jährige Neuseeländer wird in Assen für das Team Nutec – RT Motorsports by SKM – Kawasaki antreten.

Er will mal ein ganz Großer werden. Dafür macht sich der 15-Jährige von seiner neuseeländischen Heimat auf, um in Sachen Motorsport sein Repertoire zu erweitern. Der Teenager wird dabei für das Team Nutec – RT Motorsports by SKM die Kawasaki Ninja 400 beim IDM-Ausflug Anfang September nach Assen pilotieren.

Caleb Gilmore aus dem Ort Wanganui ist ein Pilot des Carl Cox Motorsport Teams und bereit für seinen Schritt nach Europa. Teammanager Rob Vennegoor aus den Niederlanden hat schon reichlich Erfahrungen mit Piloten vom anderen Ende der Weltkugel. Unter anderem arbeitete er schon mit Avalon Biddle, David Johnson, Gareth Jones, Jed Metcher, Troy Herfoss und Tom Edwards zusammen.

«Caleb fährt erst seit 2018 Strassenrennen», berichtet der Teammanager. «Aber er hat in der starken Suzuki Gixxer 150 Klasse gleich beeindruckt. In der nächsten Saison wird er für Carl Cox Motorsport antreten, in der Supersport 300-Klasse auf dem Cemetery Circuit, in der Suzuki Series und der Neuseeländische Meisterschaft. Sein Talent in der 300er-Klasse hat er bereits auf verschiedenen Rennstrecken bewiesen. Mit guten Zeiten und gutem Verständnis, um jedes mal dazuzulernen.»

«Ich bin dankbar», erklärt Caleb Gilmore, «und aufgeregt, ein Teil des Nutec Kawasaki Teams zu sein. Das ist eine tolle Gelegenheit, andere international fahrende Piloten in Assen zu treffen und gegen sie anzutreten. Vielen Dank auch an mein Carl Cox Team und an Gavin, der mich für diese Fahrt vorbereitet. Ich liebe es zu fahren und ich bin zuversichtlich, dass ich, wie immer wenn ich den Helm aufsetze, mein Bestes geben werde.»

«Ich bin sehr stolz»,hält Teammanager Rob Vennegoor fest, «dass Caleb Gilmore unser nächster Schützling vom anderen Ende der Welt sein wird. In der Vergangenheit hatten wir viele Erfolge mit Fahrern aus Australien und Neuseeland und ich bin sicher, dass Caleb der nächste in der Reihe sein wird. Auch wenn wir in der IDM fahren, mit einem wichtigen Fokus auf den deutschen Markt, arbeiten wir auch in der WM erfolgreich mit Carl Cox und dem Austalier Tom Bramich zusammen.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm