IMSA 2018: Weitere Motorsport-Stars sind mit dabei

Von Martina Müller
IMSA

Die ehemaligen Sportwagen-Weltmeister Romain Dumas und Loïc Duval treten bei den 24 Stunden von Daytona an. Ex-ADAC-GT-Masters-Champion Connor de Phillippi‏ fährt Vollzeit für BMW und Simon Trummer im JDC-Oreca.

Im amerikanischen Sportwagen-Motorsport geht es stetig voran. Nicht nur, dass mit Joest und Penske zwei der weltbesten Einsatzteams in der kommenden Saison mit DPi-Fahrzeugen antreten, auch auf Piloten-Seite wird 2018 die Messlatte immer höher gehängt. So werden beispielsweise mit Fernando Alonso und Lance Stroll tatsächlich zwei aktuelle Formel-1-Piloten beim 24-Stunden-Rennen in Daytona antreten. In den letzten Jahren/Jahrzehnten hat es so etwas nicht mehr gegeben. Aber auch andere Motorsport-Stars gaben nun ihr Gastspiel beim IMSA-Saisonauftakt in Ostflorida bekannt.

So absolviert der zweifache Le-Mans-Sieger und 2016er Sportwagen-Weltmeister Romain Dumas einen Gastauftritt in einem Oreca LMP2 von CORE autosport in Daytona. «Ich bin wirklich happy, zurück nach Daytona zu kehren. Ich wollte dort schon lange wieder einmal antreten, aber die Rallye Dakar findet leider immer zur selben Zeit statt. Als ich die Gelegenheit von CORE geboten bekam, entschied ich mich gegen die Dakar», erklärt der Franzose.

Bei CORE autosport handelt es sich inzwischen um einen der besten US-amerikanischen Rennställe. Die Mannschaft aus Rock Hill (Bundesstaat South Carolina) setzt beispielsweise auch die Porsche 911 RSR in der GTLM-Klasse der IMSA-Serie ein. Somit hat CORE einen ähnlichen Status wie Manthey Racing in der FIA WEC. Ab 2018 wird aber zusätzlich noch der angesprochene Oreca LMP2 an den Start gebracht.

Neben Dumas ist gleich noch ein ehemaliger LM-Sieger und Sportwagen-Weltmeister mit von der Partie. Denn mit dmn aktuellen Audi-DTM-Pilot Loïc Duval holt sich CORE nicht mindere Qualität ins Auto. «Loïc und ich waren 2012 bei Audi Teamkollegen und sobald ich hörte, dass es eine Möglichkeit für ihn war, Teil des Teams zu sein, war ich sehr begeistert», freut sich Dumas auf seinen französischen Landsmann, der tatsächlich auch nur wenige Kilometer von seinem zu Hause entfernt wohnt.

Beide kennen den Oreca LMP2 bereits: Dumas bestritt die 6h von Spa-Francorchamps und die 24h von Le Mans im Team von Signatech Alpine; Duval die 6h von Bahrain für G-Drive Racing und die 2017er Ausgabe der 24h von Daytona für DragonSpeed. Ergänzt werden die zwei Franzosen in Daytona von Jon Bennett und Colin Braun.

Nicht nur für Daytona, sondern für die ganze Saison werden zwei andere Stars in der IMSA-Serie aktiv sein. Der 2016er ADAC GT Masters-Champion Connor de Phillippi‏ fährt im kommenden Jahr Vollzeit für das BMW Team RLL. Damit pilotiert der Kalifornier den brandneuen BMW M8 GTE in der GTLM-Klasse. «Für mich wird ein Traum wahr», ist de Phillippi‏ überglücklich. Er übernimmt den Vollzeit-Platz von BMW-Urgestein Bill Auberlen, der 2018 nur noch als dritter Fahrer bei den Langstrecken-Rennen der IMSA starten wird.

Bekannt ist auch Simon Trummer, der bisher in der LMP1- und LMP2-Klasse der FIA WEC unterwegs war. Der Schweizer gibt 2018 ebenfalls in der IMSA Gas. Trummer sitzt in einem der beiden Oreca LMP2 von JDC-Miller MotorSports. Dieses Team hatte 2017 mit seinem gelben Oreca erstaunlich gute Resultate eingefahren, sodass für 2018 die LMP2-Fahrzeug-Flotte verdoppelt wurde. Wer neben Trummer den Oreca bewegen wird, steht aktuell noch nicht fest.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE