24h Spa: Blick auf die vorläufige Entrylist für 2021

Von Oliver Müller
Stimmung bei Nacht bei den 24h von Spa-Francorchamps

Stimmung bei Nacht bei den 24h von Spa-Francorchamps

GT3-Rennwagen von neun Herstellern nehmen die diesjährige Ausgabe der 24 Stunden von Spa-Francorchamps in Angriff. Der große Klassiker ist gleichzeitig auch wieder der Auftakt der Intercontinental GT Challenge.

Was die 24 Stunden von Le Mans für Prototypen darstellen, das bedeuten die 24 Stunden von Spa-Francorchamps im GT3-Bereich des Motorsports. Jedes Jahr ist das Feld beim Ardennen-Klassiker richtig voll. Nachdem das Rennen 2020 aufgrund von Corona in den Oktober verschoben wurde, kann 2021 wieder am normalen Termin im Sommer Gas gegeben werden. Das Rennen ist für 31. Juli/1. August angesetzt. Nun kam eine erste vorläufige Startliste heraus, in der 60 Fahrzeuge stehen.

Anders als in Le Mans nehmen bei den 24h Spa nur Fahrzeuge aus einer einzigen Fahrzeug-Kategorie teil. Das ist die weltweit so beliebte GT3-Klasse - wie sie beispielsweise auch im ADAC GT Masters Verwendung findet. Dennoch gibt es in Spa mit Pro, Pro-Am, Silver und Am vier eigene Unterwertungen. Hierfür spielen die FIA-Einstufungen der jeweiligen Piloten pro Auto eine Rolle.

Am stärksten besetzt ist in Spa auch 2021 wieder die Pro-Unterwertung, in der es keine Restriktionen bezüglich des FIA-Piloten-Status gibt. Hier sind 26 Fahrzeuge von acht verschiedenen Herstellern (ein Aston Martin, fünf Audi, zwei BMW, zwei Ferrari, drei Lamborghini, ein McLaren, vier Mercedes-AMG und acht Porsche) mit dabei. Die Pro-Autos werden aller Voraussicht nach auch den prestigeträchtigen Gesamtsieg unter sich ausmachen.

Die restlichen 34 Fahrzeuge verteilen sich auf die anderen drei Unter-Wertungen - also den Silver Cup, den Pro-Am Cup und den Am Cup. Im Silver Cup ist auch ein Bentley Continental GT3 am Start. Dadurch wird die Anzahl der dieses Jahr in Spa-Francorchamps vertretenen Hersteller auf letztendlich neun hochgeschraubt. Von den übrigen aktuellen GT3-Boliden fehlen somit nur die Corvette C7 GT3-R (wie sie im ADAC GT Masters läuft) sowie die drei Japaner Honda NSX GT3, Lexus RC F GT3 und Nissan GT-R Nismo GT3. Das ist die vorläufige Entrylist zum Nachlesen.

Das 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps zählt sogar zu zwei Meisterschaften: Zur GT World Challenge Europe (die früher auch als Blancpain Endurance Series bekannt war) und zur Intercontinental GT Challenge (IGTC), die 2021 aus drei Langstrecken-Rennen besteht. Neben den 24h Spa sind das die 8h Indianapolis im Oktober und die 9h Kyalami im Dezember. Fahrzeuge, die für die IGTC punktberechtigt sein sollen, müssen dafür von den Herstellern im Vorfeld des Rennens noch nominiert werden. Bislang haben sich Audi, Mercedes-AMG, Lamborghini und Porsche für die IGTC 2021 angemeldet.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 16.09., 13:50, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Do.. 16.09., 14:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 16.09., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 14:50, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 16.09., 15:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do.. 16.09., 15:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do.. 16.09., 17:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Italien 2021: Die Analyse, Highlights aus Monza
  • Do.. 16.09., 18:15, ORF Sport+
    Formel E Magazin 2020/21
  • Do.. 16.09., 19:05, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
3DE