Training Landshaag: Gammer (BMW) vor Gangl (Suzuki)

Von Helmut Ohner
IOEM
Wolfgang Gammer (BMW)

Wolfgang Gammer (BMW)

Im Training zur 38. Auflage des Bergrennens Landshaag – St. Martin markierte Wolfgang Gammer (BMW) die Bestzeit. Dicht dahinter folgt mit Andreas Gangl (Suzuki) der Streckenrekordhalter.

Es war nicht anders zu erwarten. Der Vorjahressieger Wolfgang Gammer (BMW) und sein Heating-Factory-Teamkollege Andreas Gangl (Suzuki), der im Vorjahr mit 1.09,940 einen neuen Streckenrekord aufgestellt hatte, erwiesen sich im Training zum Bergrennen Landshaag nach St. Martin als schnellste Piloten, wobei Gammer in der Klasse Superbike mit 1.11,913 die beste Zeit markierte.

Mit lediglich 149 tausendstel Sekunden Rückstand erzielte Gangl die zweitschnellste Zeit. An der dritten Stelle in der Superbike-Wertung folgte mit dem italienischen BMW-Piloten Stefano Bonetti (1.14,579) ein Fahrer, der auch bereits bei der Tourist Trophy und dem North West 200 seine Klasse unter Beweis gestellt hatte. Auf Platz 4 landete Christian Wiesinger-Mayr (BMW) vor Thomas Ecker (Yamaha).

Das gleiche Bild gab es in der Klasse Superstock 1000. Auch hier behielt Gammer (BMW) mit einer Zeit von 1.12,298 die Oberhand über Gangl (Kawasaki), der allerdings mit gehörigen Problemen mit seinem Lenkungsdämpfer zu kämpfen hatte und deshalb beachtliche 2,389 Sekunden zurück lag. Der dritte Platz ging an Wiesinger-Mayr (BMW) vor dem unverwüstlichen Ossi Niederkircher (Yamaha) und Hannes Engl (Kawasaki).

Für einen der Mitfavoriten war das Training bereits nach wenigen Kurven zu Ende. Manuel Schleindlhuber stürzte mit seiner BMW S1000RR heftig. Der 33-jährige Niederösterreicher – im Vorjahr im Training der absolut schnellste Mann – wurde zur Abklärung seiner Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die schnellsten Fahrer
Klasse bis 125 ccm: Johann Karl (D), BHT
Klasse bis 250 ccm: Guido Testoni (I), Honda)
Klasse bis 500 ccm: Stefan Grüblbauer (A), Aprilia
Klasse Superstock 300: Daniel Kronschläger (A), KTM
Klasse Superstock 600: Rene Pointinger (A), Yamaha
Klasse Supersport: Francesco Curinga (I), Honda
Klasse Superstock 1000: Wolfgang Gammer (A), BMW
Klasse Superbike: Wolfgang Gammer (A), BMW
Klasse Seitenwagen: Josef Sattler/Uwe Neubert (D), LCR BMW
Klasse Supermoto: Josef Frauenschuch (A), KTM

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 07.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 07.05., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 07.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 07:05, Arte
    Der Süden der Toskana
  • Fr.. 07.05., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE